Donnerstag 20:00 h

Kyles Tolone + Banana Roadkill + Beauty & The Beats

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

„Drama, Gefühl, Wucht und Melancholie: Kyles Tolone gießen das Lebensgefühl der „Generation Why?“ in dynamische und anspruchsvolle, zugleich aber auch kompakte und mitreißende Rockmusik. Geschult an Vorbildern wie Biffy Clyro, Kings Of Leon, Hundred Reasons oder den frühen Coldplay sind Kyles Tolone episch, ohne Progrock zu sein, hoch emotional, ohne Emo zu sein und straight auf den Punkt, ohne das Publikum zu unterfordern.“ (Oliver Uschmann) Den Support übernehmen Banana Roadkill und unser Haus-DJ Beauty & the Beats, der ein exklusives Set hinlegt! https://www.facebook.com/KylesTolone/

Mittwoch 20:00 h

Drawing Circles

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Gute Band aus Leipzig & Bonn! Vincent Alex eindringliche Stimme, die unkonventionellen Tunings und Spielweisen von Sebastian Lesch und Aaron Skiba sowie die traumwandlerische Interaktion auf der Bühne machen Drawing Circles zu einer großen Hoffnung des Indie-Pop. Dabei verbinden die drei Musiker die zerbrechliche Atmosphäre von Daughter mit der unmittelbaren Wucht von Bands wie Brand New oder Hot Water Music. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Longplayers "Sinister Shores" im März 2016 ging es auf erste große eigene Tour durch Deutschland. Neben Supportslots für Everlast, Omar Rodriguez-Lopez oder Phoria wurden bereits einige Festivals bespielt, deren Feedback euphorisch Hoffnung auf mehr geben lässt. Jüngst wurde ihr Schaffen im WDR Rockpalast verewigt. https://www.facebook.com/DrawingCirclesMusic

Donnerstag 20:00 h

Vizediktator

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Die laut Selbstbeschreibung „Straßenpop“ spielende Band Vizediktator aus Berlin will neben ihrem Namen auch mit ihrer Musik auffallen. Dazu haben sie sich nicht nur für Moses Schneider (Beatsteaks, Tocotronic, Kettcar, Olli Schulz) als Produzenten entschieden, sondern auch für einen Song namens „Donner“ als ein donnerndes Lebenszeichen. Vizediktators Debüt-EP RAUSCH erschien im Februar 2016. Mit ihrer rauen Mischung aus Post-Punk und Power-Pop mit Anleihen aus NDW und New Wave probt die Band aus Berlin den Aufstand und rüttelt mächtig am System, wie es schon andere Vertreter aus Münster (Messer) oder Stuttgart (Die Nerven) und Hamburg (Trümmer, in der seichteren Version) tun. http://vizediktator.de/