Samstag 23:59 h

catchy record - Dancehall, Hip Hop & Reggae

Catchy Record {PARTY}

100% Dancehall Hip Hop & Reggae all night long

Vor 15 Jahren hat Catchy Record im kleinen Kämmerlein begonnen. Die Selektas Lenz, Jan und Nils, sowie der MC Kerem entwarfen ein Konzept aus dicken Bässen, Fahnen, wackelnden Hintern und Feuerzeugen aka “jamaican Vibes”. Dies‘ verschaffte ihnen einen sehr gut gefüllten regulären Dance im Orange-Club Kiel.
Anfang 2012 hat Catchy Record die Location gewechselt. Von nun an ist die Party Crew jeden dritten Samstag im Monat in der Schaubude und ansonsten in ihrer neuen Hood Hamburg anzutreffen. In der Bude sprengten sie mit der Veranstaltungsreihe „Run Tings!“ und den Live Acts wie Kabaka Pyramid und General Levy jegliche Rekorde. Seit einiger Zeit sind Catchy Record außerdem erfolgreich als Produzenten tätig und versorgen euch mit Produktionen zwischen Hamburg und Kingston!

Bringt Feuerzeuge und Handtücher mit, wenn Catchy Record mit Bässen auftrumpft, da bleibt kein Tanzbein in der Ecke stehen.

Sonntag 19:00 h

WE WILL FLY + Gordon Shumway

Punk / Hardcore {KONZERT}

WE WILL FLY
We Will Fly sind eine experimentelle Berliner Musikkapelle, deren Stil irgendwo zwischen Bombastrock, Weltmusik und Elektro-Punk angesiedelt ist. Nach 14 Jahren, drei veröffentlichten Studioplatten und zwei über die Zeit hinzugekommenen Bandmitgliedern, veröffentlicht das Quintett im Sommer 2019 sein viertes Album „Empty Set“.
https://www.youtube.com/watch?v=QqdNGQS5eBA

Gordon Shumway
Diese Boys sind Punk as Fuck!
Egal ob sie gerade von der Bühne das Publikum als Justin Bieber Fans beschimpfen,die mit ihrer Musik sowieso nichts anfangen können, schlecht gemachte Videos zu schlecht gespielten Songs performen, in denen sie Hipster beleidigen, oder in der Kneipe "aus Versehen" eine Wand einreissen, weil "Die Farbe langweilig war." - diese Jungs essen Katzen!
https://www.youtube.com/watch?v=cU-u5bMgKIg

Dienstag 19:00 h

Zwei Stunden Glück - Beatdowndisco / Dusty House mit Beat Freak

{PARTY}

Ostern schon vorbei !?
Dienstag ist wie Freitag, nur mit mehr Licht!?
Mehr Licht!?
DANN KOMM HIER HER!!!!

Beat Freek ist nicht nur Procucer und DJ bei Boot 'n Rally und Delikeight Music , nein er ist auch wunderschön und sexy und präsentiert Dir am Dienstag die schönsten Klänge aus Beatdowndisco, BoogieJams und Raw & Dusty House!
Wir freuen uns und sind gespannt und um 21:00 Uhr ist nicht an - VERSPROCHEN!

Mittwoch 20:00 h

Idle Hands

Hard & Heavy {KONZERT}
Donnerstag 19:00 h

U20 Poetry Slam Kiel - Halbfinale der SH-Meisterschaft!

Worldmusic & Off Topic {KONZERT}

Einmal im Jahr kämpfen die besten Bühnendichter*innen des Landes um den Titel des U20 Landesmeisters bzw. der U20 Landesmeisterin des Poetry Slams.

Über drei Tage läuft der Wettbewerb mit Halbfinalrunden in Flensburg und Kiel, sowie dem großen Finale, das in diesem Jahr in Neumünster stattfindet.

Der/die Sieger*in des Einzelwettbewerbes vertritt Schleswig-Holstein in diesem Jahr bei den deutschsprachigen U20-Meisterschaften des Poetry Slams in Erfurt.

Poetry Slam ist Spiel mit der Sprache. Ob Lyrik, Rap, Freestyle, Poesie oder Geschichten, alles ist Slam Poetry, wenn es gesprochen und performt wird.

Junge Poetinnen und Poeten tragen ihre Texte vor und kämpfen nicht nur um die Gunst des Publikums, sondern auch um den Titel des/der U20 SH Champion*esse.

Moderation: Mona Harry

Location: Die Schaubude Kiel (Legienstraße 40, Kiel)
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
Eintritt AK : 6€
Eintritt VVK : 6,60€
Tickets: Gibt es bald im Vorverkauf und an der Abendkasse!

Samstag 23:30 h

Boombastic Jazz Style Vol. 2 - souljazz, deep funk, hiphop

{PARTY}

Am 27. April gibt es in der Schaubude die zweite Ausgabe von Boombastic Jazz Style
Diese Clubreihe bringt dir Musik, von der du noch nicht wusstest, dass es deine Lieblingsmusik ist. Immer tanzbar und immer ein ganz eigener Mix aus Souljazz, Deep Funk & HipHop Grooves.
Jazz ist tanzbar - trust the DJ!

Soundproben:
www.homediggin.com

Boombastic Jazz Style
mit Gu
27.04.2019 ab 23:30 in der Schaubude, Kiel

Eintritt: 5,- Euro

Über Gu:
Gu (Our Label Records) ist wahrscheinlich der bekannteste DJ in Europa, den man nicht kennt. Gern gesehener Gast in den Clubs des Kontinents, an der Seite von Keb Darge, Jazzman Gerald oder Snowboy, als Tour-DJ von Andy Cooper und bei Shows von den Dap-Kings. Ausserdem auch als Labelinhaber, Autor, Radioshow-Host und Musiker ständig unterwegs, um den Menschen das Leben mit ausgewählten Tracks zu verschönern. Tatwerkzeug Vinyl, gerne rar und neu entdeckt, und immer mit Auge und Ohr für die Tanzfläche.

Donnerstag 20:00 h
Freitag 20:00 h

Abramowicz + Leto

Punk / Hardcore {KONZERT}

SPARTA Booking präsentiert: Abramowicz - Welcome to the Modern Times Tour 2019

Abramowicz
Punk // Hamburg
https://www.facebook.com/AbramowiczBand/

Leto
Punk // Hamburg
https://www.facebook.com/letohamburg/

ABRAMOWICZ sind Bühnenpräsenz pur, unterstützt von ihren unglaublich einnehmenden Melodien, ihren eingängigen Hooks und ihrem unnachahmlichen BOSS-Flair, das einem da in jeder Sekunde akustisch entgegenschlägt. Denn die angenehm rauchige Stimme von Frontmann Sören Warkentin, die einen immer wieder an den viel zitierten Bruce Springsteen, aber auch an Brian Fallon oder gar Chuck Ragan zu erinnern vermag, ist an und für sich schon etwas sehr Besonderes.

Wenn einem dann auch noch, wie bereits im Opener „Blood Red Letters“ des aktuellen Albums „The Modern Times“ das effektvoll eingesetzte und dramaturgisch mehr als logische Piano unterkommt, ist man überzeugt: Das hier ist große, wohlklingende Erzählkunst, die sich musikalisch eindeutig und gerne einer gewissen „Weite“ bedient, die Musik mit klassischem Americana-Bezug auszeichnet und gegenüber schlichteren Spielarten des Rock abhebt.

„I am tired of talking about the revolution“, schallt es einem dann beim Song „Not my city“ entgegen und soll nicht etwa bedeuten, dass diese gänzlich ad acta gelegt wurde, denn die Punkrock-Roots der Hamburger schimmern nach wie vor gut und sichtbar durch. „The Modern Times“ ist als Album zu keinem Zeitpunkt zu glatt oder gar anbiedernd angelegt – leider eine Seltenheit dieser Tage. Umso erfreulicher ist es jedoch, diese klare Kante und musikalische Liebe zu einem eher rauen Sound bei derart melodieverliebter Musik vorzufinden. Und logisch ist es auch, denn wir sprechen ja noch immer von Rock´n´Roll im besten Sinne! Eindrucksvoll zeigt sich das auch beim Song „Mountains“, der zunächst stampfend, wenngleich auch recht gemächlich Anlauf nimmt, um dann in einem Refrain zu gipfeln, bei dem es niemanden auf den Stühlen halten dürfte, der noch ein Herz in seiner Brust schlagen hört.

Alles in allem sprechen wir hier von einer Band, der ein Album voller wundervoller Geschichten, beeindruckend eingängiger Momente und vielen Gänsehaut versprechenden und authentisch mitten ins Herz treffenden Hits gelungen ist, die nicht nur funktionieren, sondern mit Sicherheit auch erneut eine Vielzahl neuer, restlos begeisterter Fans gewinnen kann und wird. Wir sehen uns vor der Bühne!

Freundlichst,
Jörkk Mechenbier // Love A

Samstag 19:00 h

Angel Sword + Tension

Hard & Heavy {KONZERT}

Angel Sword // Heavy Metal // Helsinki
https://angelsword.bandcamp.com/

Tension // Heavy Metal // Leipzig
https://tensionheavymetal.bandcamp.com

Details folgen.

Donnerstag 20:00 h
Sonntag 20:00 h

Toledo Steel + Midnight Force

Hard & Heavy {KONZERT}

Toledo Steel // Heavy Metal // Southampton
http://www.toledosteel.co.uk/

Midnight Force // Heavy Metal // Glasgow
https://midnightforce.bandcamp.com/


Details folgen.

Sonntag 20:00 h

D.I. + Support

Punk / Hardcore {KONZERT}

D.I.
ein kleiner Traum wird wahr für Fans des O.C. Punkrock der ersten Stunde...D.I. waren seit 1995 nicht mehr in Europa und sind somit eine der letzten Bands aus diesem Genre, die hier 25 Jahre nicht zu sehen waren, während Mitstreiter wie ADOLESCENTS, AGENT ORANGE, TSOL in den letzten Jahren häufiger den Weg nach Europa gefunden haben.

1983 hatten D.I. einen Auftritt im Punker-Film schlechthin: SUBURBIA....was der Band einiges an Popularität verschaffte...

D.I. ist und war immer Sänger Casey Royer der unter anderem auch Gründungsmitglied der ADOLESCENTS und SOCIAL DISTORTION ist, alle anderen Posten in der Band wurden sehr häufig gewechselt, grad in der Anfangsphase der Band. In den letzten 15 Jahren ist das Lineup aber sehr beständig und besteht seitdem aus:

CASEY ROYER - Vocals seit 1981
CLINTON CALTON - Gitarre
EDDIE TATAR - Bass ( The Dickies)
JOEY TATAR - Schlagzeug

Donnerstag 20:00 h

Angelic Upstarts + Uppercuts (Fire and Flames Festival Warm Up)

Punk / Hardcore {KONZERT}
Die Kieler Schaubude & Fire and Flames Music present:

Angelic Upstarts Band Page - Working Class Punk since 1977 (UK)
Support: Uppercuts - Streetpunk (Berlin)

Seit über 40 Jahren gehören die Angelic Upstarts aus der nord-englischen Hafenstadt South Shields zu den einflussreichsten und eigenständigsten Punkrock-Bands aller Zeiten. Zahlreiche unsterbliche und stilistisch vielfältige Hymnen des Genres stammen aus ihrer Feder. Mit ihrer klaren proletarischen, sozialistischen und internationalistischen Haltung sowie ihrer Unterstützung für die britische Anti-Fascist Action sind sie weltweit stilprägend geworden insbesondere für den linken Flügel der Streetpunk- und Oi-Bewegung. Nun sind die Upstarts endlich erstmalig zu Gast in der Revolutionsstadt Kiel.

Mit dabei sind die Uppercuts aus Berlin. 2002 als All-Female Streetpunk/Oi-Band angetreten, um dem elendigen Männerüberschuss in der Szene kompetent die Stirn zu bieten, sind sie 2019 immer noch da und wissen in veränderter Besetzung weiterhin zu überzeugen.

Das Konzert findet statt im Rahmen des The Workers Have No Fatherland - Fire and Flames Festival 2019.

www.fireandflames.com | www.kieler-schaubude.de
#FFF2019