Freitag 20:00 h

Theodor Shitstorm + OK, Kaputt

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}
 
Freitag 23:59 h

80's Invaders mit Thunder Hawk und Night Crawler

{PARTY}

Die 80er sind wieder da!
Thunder Hawk und Night Crawler haben aus einer Schnapsidee in der Trinkhalle deines Vertrauens, ein Start -Up der Supersongs geschaffen.
„Kann man das pur oder auf Lunge trinken?“
Ganz egal, denn der Schimpanse von Ronnys Pop Show hat grad gezahnt und wünscht sich Uhrzeitkrebse. Aber hop hop!

Samstag 23:59 h

Catchy Record

Catchy Record {PARTY}

Vor dreizehn Jahren hat Catchy Record im kleinen Kämmerlein begonnen. Die Selektas Lenz, Jan und Nils, sowie der MC Kerem entwarfen ein Konzept aus dicken Bässen, Fahnen, wackelnden Hintern und Feuerzeugen aka “jamaican Vibes”. Dies‘ verschaffte ihnen einen sehr gut gefüllten regulären Dance im Orange-Club Kiel.
Anfang 2012 hat Catchy Record den Club gewechselt. Von nun an ist die Party Crew jeden dritten Samstag im Monat in der Schaubude anzutreffen. Hier sprengten sie mit der Veranstaltungsreihe „Run Tings!“ und den Live Acts wie Kabaka Pyramid und General Levy jegliche Rekorde der Bude.
Bringt Feuerzeuge und Handtücher mit, wenn Catchy Record mit Bässen auftrumpft, da bleibt kein Tanzbein in der Ecke stehen.

Donnerstag 19:30 h

Mona Harry & Björn Högsdal - Poetry Punch!

{PARTY}

Eine Best of Poetry Slam-Show.

Mit Mona Harry und Björn Högsdal erobern am 24.01.2019 die beiden erfolgreichsten Gesichter der schleswig-holsteinischen Poetry Slam-Szene die Bühne der Kieler Schaubude.

Beim Poetry Punch zeigen die besten Poetinnen und Poeten des Landes ein Best-of ihres Bühnenschaffens. Mal ernst, mal komisch, mal gereimt und mal erzählt, aber mit Sicherheit schlagfertig und wortgewandt.

Mona Harry gilt als eine der erfolgreichsten Slam-Poetinnen Deutschlands. Videos ihres Textes „Liebesgedicht an den Norden“ entwickelten sich viral zu einem Internet-Hit mit über 300.000 Aufrufen innerhalb von 2 Wochen. Ihre klangvoll rhythmischen, bildhaften Texte sind modern, zugänglich und immer mit einer Portion Humor und Augenzwinkern geschrieben.
Die Kunst- und Philosophiestudentin Mona Harry ist seit Ende 2011 auf Poetry Slam-Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv. Sie veranstaltet und moderiert den monatlich stattfindenden „Slam the Pony“ Poetry Slam sowie die Veranstaltungsreihe „Kunst gegen Bares“ in Hamburg. Als Moderatorin leitet sie bei verschiedensten Veranstaltungen durch den Abend. 2014 erreichte sie das Halbfinale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam. 2015 stand sie im Finale.
Seit 2015 ist Mona Harry feste Stammautorin der Kieler Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“. 2013 erzielte sie den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften Schleswig-Holstein. Mehrmalig war sie Vertreterin der Hansestadt beim „Poetry Slam Städtebattle Hamburg vs. Berlin“ und gewann 2015 den „Buchmesse-Slam“ im Schauspielhaus Leipzig.

Punchline-Prosa, kabarettistische Lyrik und Satiren. Die Texte befassen sich mit der Absurdität des Alltäglichen ebenso, wie mit der Alltäglichkeit des Absurden und sind Literatainment, d.h. kurzweilige Literatur-performance mit schwarzem Humor, Bühnentauglichkeit, Unterhaltungsfaktor und hin und wieder auch mit Schockeffekt. Mehrfacher Halbfinalist und Finalist bei den deutschsprachigen Meisterschaften des Poetry Slams.

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 8,- €

Samstag 19:00 h

Grillmaster Flash & Lässing

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Grillmaster Flash & Lässing
"2 Slacker geben Stoff" - Tour 2018"

Immer, wenn irgendwas richtig gut funktioniert, Abenteuer bestanden und Rätsel gelöst werden, die Chemie stimmt, das Gute gewinnt, dann sind Duos im Spiel gewesen.
Wayne & Garth, Bonnie & Clide, Asterix & Obelix, Bud Spencer & Terene Hill, Bibi & Tina, die Liste lässt sich endlos fortführen - und das wird sie auch:
LÄSSING & GRILLI, zwei Typen in der Blüte ihres Schaffens, unverbraucht und hungrig, geben Stoff und nehmen ihre Bands mit. Alle rein in den Bus und auf die Straßen, die kein Geld bedeuten. Clubs werden aufgemischt, E-Gitarren zersägen die Luft, Ohren klingeln.
LÄSSING, ein Trio mit Sound zwischen Power-Pop und Oberbrett. Immer catchie, schmissig, bissig, n bisschen angepisst, aber total gut drauf.
GRILLMASTER FLASH & THE JUNGS bauen direkt die große Wall of Sound, für's Stadion reicht's noch nicht ganz. Herz und Attitüde sind aber mindestens genauso groß.
Hier kommen zwei Headliner, bei denen es sich gerade jetzt lohnt, Fan zu werden, denn gerade jetzt ist Realness nicht nur mehr ein Wort. Es geht los. Die Cases sind gepackt, die Brote geschmiert, der Busfahrer ist frisch und die Tickets sind günstig! Keiner weiß, was passiert, aber es wird stark. Richtig stark. Und wer die kürzere Kippe zieht, fängt an.

Donnerstag 20:00 h

The Sonic Dawn + Support

Hard & Heavy {KONZERT}
 
Freitag 23:59 h

Lost in the Dream

{PARTY}

Lost in the Dream w/
Gregor the Sleeper (Berlin) & Giovanni di Cavallo (Berlin)
Live-Performance: Jan Abraham
Dream Pop, Psychedelic & Folk Rock, Synthesizer & Retro Wave, New Weird America, Lo-Fi, Goth Pop & Hypnagogic Pop
“Lost in the Dream is the third studio album by American indie rock band The War on Drugs, released on March 18, 2014 through Secretly Canadian.”
Einigen Schaubuden-Fans dürfte das Duo Infernale Gregor & Giovanni, die sich selbst als „enfants terribles der Musikszene“ bezeichnen noch bestens in Erinnerung sein. Im Jahr 2017 initiierten sie die Party „Dancing in the Dark“ in der Schaubude. Nach einem Jahr Askese auf dem Berg der Erkenntnis in Kōbe, Japan, und Lawrence, Kansas, USA, sind die beiden mit einigen verrückten Eindrücken zurück.
Was ist „Lost in the Dream“? Du stehst auf dem Dancefloor, ein warmes Gefühl baut sich in Deinem Körper auf und steigt langsam in alle Körperteile. Ein sphärischer Soundteppich aus Gitarre und Synthesizer-Klängen umhüllt Deinen Geist. Du bist leicht betrunken. Langsam fängst Du an, Dich mit der Musik zu bewegen, wie im Traum. Du denkst an eine unendliche Weite, eine Wüste in der alles in rote Farbe gehüllt ist. Das Licht bricht sich und Du denkst: Das ist Gefühl, das ist Leben und Traum zugleich. „Alles ist dem Motto Lost in the Dream untergeordnet, dabei überschreiten wir jegliche Genregrenzen“, sagt Gregor. „Nichts ist wahr, alles ist erlaubt“, sagt Giovanni.
Auf die Plattenteller kommen unter anderem:
Ariel Pink, Kurt Vile, The War on Drugs, John Maus, Tame Impala, Chet Faker, Beach Fossils, Real Estate, Ty Segall, Wavves, Foxygen, Malaria!, Indochine, The Cure, Joy Division, The Mermen, A Flock of Seagulls, Aphex Twin, Kikagaku Moyo, Kraftwerk, The Laurels, MGMT, Modest Mouse, New Order, The Raveonettes, Romeo Void, Sioux Falls, Ultimate Spinach, Visage, Alt-j, Arcade Fire, Beach House, Cigarettes After Sex, Crystal Stilts, Dirty Beaches, Fleet Foxes, Japanese Breakfast, Jamie XX, Mac DeMarco, Metronomy, Molly Nilsson, Cass Mc Combs, Nick Cave, The Notwist, The Shins, Yasmine Hamdan, The Whitest Boy Alive, Chromatics, F.R. David, Psychedelic Furs, Allah-Las, Appaloosa, Bart Davenport, Felt, Bryan Ferry, Alvvays, Kavinsky, Lazerhawk.

Freitag 20:00 h

John Allen

Singer/Songwriter {KONZERT}

John Allen ist ein Erlebnis, ganz egal ob laut und verstärkt mit seiner Band den Black Pages oder, wie am 22.02.2019 im Headcrash ganz intim, solo an der Akustikgitarre und am Klavier. Mit seinem nunmehr fünften Album “Friends & Other Strangers” etabliert er sich endgültig in der Oberklasse der deutschen Songwriter. Lyrisch, düster, depressiv und doch nie die Hoffnung aus den Augen verlierend beweist John Allen ein ums andere Mal, dass er ein wundervoller Geschichtenerzähler ist, ein scharfer Beobachter der Gegenwart und ein charismatischer Performer, der es von der ersten Minute an schafft, das Publikum zu fesseln und in seinen Bann zu ziehen. Der Rolling Stone zog Vergleiche mit Bruce Springsteen und Tom Waits heran, die Visions mit Nick Cave und Tom Waits. Wer Allen’s rauer, intensive Stimme, die mal brutal scheppernd, mal fragil zerbrechlich wirkt, weiß sofort, die Vergleiche sind mehr als nur gerechtfertigt. Wie gesagt, John Allen ist ein Erlebnis.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS


Freitag 20:00 h

Die Nerven - FAKE Tour III

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Die Nerven - FAKE TOUR III
Support: Walls & Birds
Präsentiert von VISIONS Magazin, Spex - Magazin für Popkultur, Noisey & laut.de
TICKETS

Am 20. April 2018 erschien auf Glitterhouse Records das neue Die Nerven Album FAKE. „Mit Abstand hat uns kein Album so viel abverlangt wie dieses hier“, reflektiert die Band über ihr viertes Album und sagt, dass sie sich aufgrund des anstrengenden Entstehungsprozesses mehrere Male annähernd aufgelöst hätte. FAKE ist ein Monolith von Album, ein Statement, die Wucht und wurde von Fans wie Presse gleichermaßen gefeiert: "Ein Manifest gegen die Arriviertheit" schrieb die Süddeutsche Zeitung, "Die Nerven stemmen sich mit ihrem bisher wirkmächtigsten Album gegen das "Fake"-Zeitalter" urteilte Spiegel Online, "Drei solche Ichs machen Die Nerven zum besten (Post-)Punk-Trio im Lande und FAKE zu einer Platte, die klingt, als hätte jemand einen Sprengsatz in die ICH-MASCHINE geworfen" so der Musikexpress, während die Intro sie aufs Cover nahm und urteilte: "Ihr könnt jetzt alle schon mal nach Hause gehen: Das beste deutsche Album des Jahres kommt von den Nerven." Nachdem FAKE auf Platz 13 (!) der Top 100 Albumcharts einstieg, kommen Die Nerven im Oktober und November erneut auf Tour um "ihren Titel als beste deutsche Liveband zu verteidigen" (Visions Magazin).

Fast drei Jahre mit unzähligen Konzerten, einer Theaterarbeit und diversen Songwriting-Sessions lagen zwischen den Aufnahmen zu OUT und FAKE. Bereits während die Stücke geschrieben wurden, legten DIE NERVEN mehr Wert auf Vielfalt denn je, jeder der zwölf Songs funktioniert sowohl im Albumkontext, als auch für sich alleine. Zusammen mit Produzent Ralv Milberg und seinem mobilen Studio plus Equipment überquerten DIE NERVEN im September 2017 dann gleich zwei Mal die Alpen, um innerhalb von nur zwei Wochen ihr viertes Studioalbum in der Toskana aufzunehmen. Verteilt über 4 Räume wurde FAKE ausschließlich live aufgenommen, Overdubs und Percussion folgten in Leipzig, für den Gesang fanden sich DIE NERVEN wiederum in Stuttgart ein.

Samstag 19:00 h

Zellen + Zoi!s

Punk / Hardcore {KONZERT}

Graue Zellen sind zurück, nennen sich künftig nur noch Zellen und sind ab 2019 wieder auf den Bühnen der Republik zu finden. Weil die Wut noch da ist, weil man etwas zu sagen hat und diese Zeiten eine solche Band verdammt nötig haben.
FACEBOOK

Support:
Zoi!s
Post Punk
FACEBOOK
REINHÖREN

Donnerstag 20:00 h

The Deadnotes

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

the deadnotes (Indie/Punk, Freiburg, DE)
“'Cling to You' handelt davon, dass man nicht durch den Konsum von materiellen Dingen glücklich wird - außer es handelt sich um Band-Merchandise!”

Mit dieser Bühnenansage beschreibt The Deadnotes-Sänger Darius, natürlich mit einer Prise Ironie, den inhaltlichen Kern der neuen Single der drei Anfang zwanzigjährigen Musiker aus Freiburg.

“Follow your instincts, fuck your commitments, leave no space for ever lasting doubts”

Diese Textzeile aus dem Song fasst die Einstellung der fleißigen Band gut zusammen: Hör auf dein Bauchgefühl, und verfolge ohne Zweifel das, was dich wirklich glücklich macht. Verpackt ist diese Botschaft in einen unwiderstehlichen Song, der sich schwer mit anderen Bands vergleichen lässt. Nicht nur die ausdrucksstarke Stimme von Darius macht The Deadnotes unverwechselbar, auch ihr Songwriting zwischen Indie, Punkrock, Emo und Pop ist eigen und eigenständig.

Mit "Cling to You" rufen The Deadnotes außerdem ihr eigenes Label "22Lives Records" (in Kooperation mit Fleet Union und Grand Hotel van Cleef) ins Leben mit dem die Band noch große Pläne hat. Bei dem Tempo und dem Elan, dass das Trio bisher an den Tag gelegt hat, kann man sich auf die Fortführung einer der schönsten Geschichten aus der deutschen Musiklandschaft nur freuen.
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Präsentiert von Flix Agency, Surmount Agency, 22Lives Records, Grand Hotel van Cleef, Die Kieler Schaubude, Count Your Bruises Magazine, STAGELOAD und FUZE Magazine.

Samstag 19:30 h

The R-Evolution of steel rocks Kiel

Hard & Heavy {KONZERT}

2019 rockt Poser667 Productions mit einer R-EVOLUTION OF STEEL Tour wieder durch Deutschland und am 23.03.2019 machen wir halt in der Die Kieler Schaubude :)

mit dabei sind dieses mal folgenden Bands

INNER AXIS (aus Kiel)
Black Hawk (aus Hamburg)
Ivory Tower (aus Kiel)
Iron Horses (aus Rostock)

Seid dabei, wenn 4 der heißesten Bands aus dem Metallischem Underground einen Abend des Heavy Metal feiern

Einlass: 19:30 Beginn: 20:30
Eintritt: 12€ AK 15€ VVK

Tickets gibt es bei
@Ivory Tower
INNER AXIS
Die Kieler Schaubude

und unter: Tickets@Poser667.de

Samstag 19:00 h

Svetlanas + Mudhead

Punk / Hardcore {KONZERT}
SVETLANAS
Thrashcore // Moscow, Milan
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

MUDHEAD
Thrash/Hardcore
REINHÖREN