Samstag 20:00 h

TOT (Release Party) / MOMS DEMAND ACTION / RØTT

Punk / Hardcore {KONZERT}

"TOT aus Ostfriesland hauen dieser Tage über das Dortmunder Label „Spastic Fantastic“ ihr Debütalbum raus und damit alles tot. Es ist, machen wir’s kurz, ein einziger gellender Aufschrei gegen alles, was stört."

TOT
https://www.facebook.com/Diese.Band.ist.tot/

MOMS DEMAND ACTION
https://www.facebook.com/MomsDemandPunk/

RØTT
https://www.facebook.com/ROETTPUNK/

Mittwoch 20:00 h

Typhoon Motor Dudes mit "Gäste" XMAS-Überraschung

Punk / Hardcore {KONZERT}

+++ Typhoon Motor Dudes Weihnachtssause +++

Diesmal mit "Gäste", einer Band, die noch keinen Namen hat und sich für heute so nennt... wieder so eine Kieler-Mukker-Inzuchts-Band, die es in sich hat: Uller, Roman, Lars, Marco und Timo - Suburban Scumbags, Madison, Tiny Giants, Armstrong, Mosquito Jack, ... und wo die Jungs nicht noch alles gespielt haben... also, wir sind gespannt wie ein Flitzebogen und IHR solltet euch das definitiv NICHT entgehen lassen...

Samstag 19:30 h

KEIN KIEL Festival 2019

Punk / Hardcore {KONZERT}

Save The Date !!!
28.12.2019 - Die Kieler Schaubude - KEIN KIEL Festival 2019

NO MORE (Kiel)
GIRLS UNDER GLASS (Hamburg)
DEAD ASTROPILOTS (Lille, Frankreich)
CHARLES LINDBERGH (Hamburg)

Aftershow Party: DJ Timo (Pop & Trash) & DJane Betty & DJ Mo Ment
28.12.2019 - Die Kieler Schaubude

KEIN KIEL Festival 2019

***************************
Girls Under Glass 2019
Die 1986 als Nachfolger der legendären CALLING DEAD RED ROSES in Hamburg gegründeten GIRLS UNDER GLASS wurden als Special Guest von u.a. Red Lorry Yellow Lorry, Fields Of The Nephilim, The Neon Judgement schnell zu Stars der nationalen Gothic-& Wave Szene.
Nach zehn Studioalben und dem hochgelobten zuletzt veröffentlichtem Album „Zyklus“ im Jahr 2005 machte sich die Band bis zum Jubiläums-Comeback im Jahr 2016 rar.
Diese Shows wurden in 80er Originalbesetzung zelebriert und von alten wie neuen Fans und Freunden des dunklen Wave- & Postpunk Sounds gefeiert.

Auch für 2019 stehen die Zeichen auf „Back To The Roots“. So werden GIRLS UNDER GLASS rund um Originalsänger Tom Lücke in einigen wenigen ausgesuchten Shows & Festivals ein reines „80er Jahre Set“ performen. Es wird düster, hart und intensiv.

https://www.facebook.com/GirlsUnderGlassEst1986/
https://de.wikipedia.org/wiki/Girls_Under_Glass

***************************
NO MORE
Sie gründen die Band 1979, als Punk und New Wave die 70er hinwegfegen, lösen sich 1986 auf als die 80er zu sehr 80er sind.
Ende 2008 kommen NO MORE zurück, verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz.

Sie spielen Konzerte in ganz Europa, sind erfolgreicher denn je, ruhen sich nicht auf alten Lorbeeren aus und produzieren drei neue Alben.
Mit ihrem neuen, hochgelobten Album „Silence & Revolt“ stoßen NO MORE in neue Gefilde vor:
„Pop ist die Antwort“ Oder wie die Westzeit es formuliert: " ... beweist ihr neues Werk eindrucksvoll, wie man sich entwickeln kann, ohne die Wurzeln des Selbst zu verleugnen."

NO MORE sind längst ihrem 80s Klassiker „Suicide Commando“ entwachsen.
Sie präsentieren ihre Mischung aus Post-Punk, Pop und Electronica live in ganz Europa, ihr existentialistisches „All Is Well - Senza Macchia“ untermalte einen Dortmunder Tatort und „Turnaround“, der Instant-Klassiker vom aktuellen Album, sorgt für volle Tanzflächen.

"Nicht ganz zu Unrecht heißt es: hinten sticht die Biene! NO MORE haben sich die beste Musik für ihre Spätphase aufgehoben." (Sonic Seducer)

So eine vitale, energetische und intensive Post-Punk-Pop-Electronica Performance sieht man garantiert nicht alle Tage.

www.nomoremusic.de
https://www.facebook.com/official.no.more

***************************

Donnerstag 20:00 h

CRYSSIS // Support: FOLL FIES

Punk / Hardcore {KONZERT}
CRYSSIS:
Dick York und Vom Ritchie trafen sich erstmals 1979 in Basildon in Essex (England). Damals war Dick Frontmann und Gitarrist bei der legendären pop/mod Band “Sta Prest”und Vom schwang seine Trommelstöcke bei den “Miracle Babies.
1980 begannen sie gemeinsam Songs zu schreiben und gründeten die Band “Cry Dyaan”, die schnell durchstartete und als vielversprechender Newcomer der englische 'New Wave' Szene galt. Das Leben hatte jedoch andere Pläne, und so nahm Dick einen 'richtigen Job' an und Vom spielte bei “Doctor and the Medics” ein, die mit “spirit in the sky” einen internationalen Nummer eins Hit landteten. Später stieg Vom dann bei “Die Toten Hosen” ein, verfolgte aber weiterhin auch andere musikalische projekte – unter anderem spielte er 15 Jahre bei der legendären englischen Punkband “The Boys”, und bis heute mit “TV Smith” und “Buster Shuffle”.
Die alten “Cry Dyaan”-songs gingen Vom aber über all die Jahre nicht aus dem Kopf, und so machte er sich 2009 auf die Suche nach Dick. Er machte ihn in einem Dorf in England ausfindig. Kurzerhand trafen sich die beiden und so wurde die Band “Cryssis” geboren, mit Thomas Schneider, aka 'Schneiderman' (“Fehlfarben”, “Beatlesons”) am Bass und Trip (“#RRRauke”, “KIM?”) an der Gitarre. 2011 erschien das erste Album, 'Simple Men', gefolgt von 'Kursaal Nights' zwei Jahre später. In den folgenden Jahren folgten viele live Auftritte, unter anderem mit den “Donots”, “Die Ärzte” und den “Dropkick Murphy's”, sowie diverse Tourneen durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und England. 2014 erschien die erste 7” Single, 'Fighting in Brighton' auf Vinyl.
2018 kam die Band zusammen um ihr drittes Studioalbum, '1976' aufzunehmen. Hierzu luden sie Laura Knapp ein, auf einigen songs Geige zu spielen. Nach dem Album release und den darauf folgenden Touren, luden sie Laura ein, fest in die Band einzuteigen.
Seitdem ist die Truppe zu fünft unterwegs, unter anderem tourten sie 2018 in Argentinien – eine Reise, die die Band so beeindruckte, dass sie 2019 ihre zweite Single dieser Reise widmeten und densong 'Argentina' veröffentlichten.
Aktuell arbeitet die Band an ihrem nächsten Album.
Cryssis beschreiben sich selbst als eine Power Pop Band. Sie teilen eine Liebe für laute Gitarren, gepaart mit eingängigen Melodien und angetrieben vom “Duracell Hasen” am Schlagzeug. Ihre live-Shows sind energiegeladen, mitreissend und ein unvergessliches Erlebnis.
Wenn ihr diese Band noch nicht gesehen habt, solltet ihr das ganz schnell ändern!!!



SUPPORT:
FOLL FIES
Auf der Bühne erlebt man die Kapelle mit viel Spaß am Punkrock, ist natürlich sozialkritisch, gegen Nazischeiße, für mehr Lärm im Land und die gewisse Prise Bier ist selbsverständlich auch dabei.
3 bis 4 Akkorde, Mitsing-Garantie, manchmal Freibier, Pogo und gute Laune, die bei
180° C im vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze) jedes Punkerherz höher schlagen lässt.
Seit Jahren mischen wir die Punkrock-Szene in Kiel, Schleswig-Holstein und der Welt auf und sorgen für die speziellen Momente.
Wer mehr wissen will folge uns HIER, auf www.instagram.com/FOLLFIES und www.youtube.com/FOLLFIES oder kommt einfach auf unsere Website www.follfies.de
Freitag 20:00 h

Ocean Criminals + Basement Character

Punk / Hardcore {KONZERT}
Ocean Criminals
Was auf den ersten Blick wirkt wie eine neue "save the whales" Kampagne klingt auch so. Laut, schrill, durcheinander, aber bitte nur bis 22 Uhr, denn da wollen die Nachbarn schlafen. Während richtige Zecken auf der Straße wohnen steigen diese fünf Freizeitpunker, die aussehen als hätte ihnen Manowar höchstpersönlich das Pausenbrot geklaut, über sie rüber, um in schicken Vorortswohnungen bei gutem Wein zu Abend zu essen. Punk ja, aber nur wenn einer zu guckt.
Gegründet im Jahre 2018, wollen Konstantin (Gitarre, Gesang), Dom (Bass), Klaas (Drums, Gesang), Matthias (Gitarre) und Julius (Gesang) der Musikwelt in Deutschland zeigen wo es langgeht. Zumindest, wenn nach dem Studium noch Zeit ist. Hierzu wird ein bisschen Punk, ein bisschen Pop und ein bisschen Metal in eine Schüssel gegeben und solange gerührt bis selbst der heutige Mark Hoppus über soviel Einfallslosigkeit nur staunen kann.
Und das alles nur, weil man für den Spielmannszug nicht gut genug war. Wir sind Ocean Criminals, die Punks mit Bausparvertrag.
https://www.facebook.com/oceancriminals/
______________

Basement Character
Bandbiografie:„Basement Character“. Das sind Phil Krüger (Sänger), Ole Wischnewsky (Schlagzeug), Darius Timmermann (Leadgitarre und Background Vocals), Steffen Suerken (Rhythm Gitarre) und Dennis Wirbel (Bass).
Phil Krüger: Textet seit 4 Jahren für Basement Character. Wodurch er seine Erlebnisse und Eindrücke verarbeitet. Er beschreibt seine Texte als sozialkritisch und melancholisch.
Darius Timmermann: Kreativer Kopf der Band und ist für die treibenden und melodischen Sound verantwortlich. Seine Affinität zur Musik gibt er als Gitarrenlehrer weiter.
Dennis Wirbel: Ist Gründungsmitglied bei Basement Character. In seinem Zweitleben als Grafikdesigner ist er verantwortlich für das Cover und etliche Bandfotos.
Steffen Suerken: Gründete 2012 mit Ole und Dennis die Band in voller Hoffnung, seine Leidenschaft als Punkgitarrist ausleben zu können. Die Begeisterung geht über die Musik hinaus, da er seine Gitarren und Verstärker selber baut.
Ole Wischnewsky: Durch sein rhythmisches und ternäres spielen bringt er den Groove in die Songs. Des weiteren ist er seit 4 Jahren bei „The Tannhauser Gate“ aktiv am Schlagzeug.Seit der Bandgründung 2012 rocken sie die Bühnen in Kiel und Umland.
https://www.facebook.com/BasementCharacter/
Samstag 20:00 h

PFUND // Support: DeGreaver

Stoner / Psychedelic / Kraut {KONZERT}

PFUND
(Stoner/Sludge/Doom/Blues aus Kiel)
https://www.facebook.com/pfundband/
https://pfund.bandcamp.com/

DeGreaver
(Stoner / Psychedelic / Heavyblues R O C K aus Lübeck)
https://www.facebook.com/degreaver/
https://degreaver.bandcamp.com/

Samstag 20:00 h

THTRN (Release-Party) // Support: Linhay

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}

Die Kieler Post-Hardcore/Alternative Band THTRN wurde 2017 von Martin Trompf (Guitars, Vocals) und Dennis Fedders (Drums) - beide ehemals Mitglieder von „Zyclotron“ - als Studio-Projekt gegründet. Wenig später wurde die Band durch Bassist Christoph Rahn - ehemals bei „Tannhauser Gate” zu hören - komplettiert.

THTRN bewegen sich zwischen dramatischen Hooks mit klaren Vocals und massiver Heavyness - langsame Tempi und Groove bestimmen das Klangbild.

Stilistisch beeinflusst von Hardcore und Alternative Strömungen der 90er und 00er Jahre entstand das Ende 2019 veröffentlichte Debut-Album „3sec.now”.
Post-Hardcore Bands, die die Energie des Hardcore aufnahmen und auf die nächste Stufe hoben - wie Snapcase, Helmet, Quicksand oder Refused - genauso wie die dramatische Melancholie von Deftones, Filter oder Dredg - spielen als Einflüsse eine große Rolle.

THTRN schießen ihre Songs aus der Hüfte. Das wird insbesondere live hör- und spürbar!
Drei Mann. Drei Sekunden Jetzt.

https://my.spread.link/3-sec-now

Support: Linhay
Linhay sind vier Freunde aus Kiel, die seit Ende 2016 zusammen Musik machen. Auf ihrem im November 2017 erschienenen Demo „You & I“ vermischen Sie die Einflüsse solcher Bands wie American Football, Mineral und Turnover zu ihrem ganz eigenen Emo/Indie/alternative Sound. Am 15. November 2019 erschien ihre Split EP „&“ mit der befreundeten Band EAST und liefert einen Vorgeschmack auf ihr 2020 erscheinendes Debütalbum.�Seit Beginn 2018 spielen Linhay live und versuchen den Zweifel und das Schöne zu vereinen.

https://linhay.bandcamp.com

Sonntag 20:00 h

MOTHER`S CAKE // Support: AUX

Stoner / Psychedelic / Kraut {KONZERT}

Mother's Cake
„Live At Bergisel“ (das zweite Live Album) war ein Meilenstein in der Bandgeschichte von MOTHER`S CAKE( https://www.motherscake.com).

Die gnadenlose Kälte des „Open-Air“ Videos wird aufgebrochen durch die warmen anlogen Sounds und man spürt wie die Spielfreude und die schiere Energie der Band die eiskalte Luft elektrisiert und aufheizt. Anfang 2020 werden Mother´s Cake mit drei neuen Songs und zwei Videos wieder dem Winter trotzen und in der Rock Gemeinde für musikalische Hitzewallungen sorgen, samt einer Tour im Februar unter dem Motto: „TOXIC BROTHER“. Die Band ist Live nicht zu bändigen und trifft mit ihrer Mixtur aus „Psych-Rock über Hendrix-ähnliche virtuose Gitarren-Soli bis zu Grunge-Anleihen“ (Hansjörg Wirth, Visions Ausgabe 318) jeden Rock-Affinen Menschen direkt ins Herz.


SUPPORT:
AUX ist eine fünfkopfige Progressive/Psychedelic Rock-Combo aus dem Herzen Norddeutschlands – Kiel. In der aktuellen Formation spielen die Jungs seit 2014 zusammen, ihre Live-Shows sind ge- prägt von Improvisationen und dem Festhalten des Spontanen, dem Auskosten jedes Moments. Eine gewisse Schizophrenie ist wohl die einfachste Art, AUX zu verstehen: Gegensätzlichkeiten sind an der Tagesordnung und erschaffen einen wirbelnden Mahlstrom aus Ordnung und Chaos, der den Zuhörer in seinen Bann zieht.

Freitag 20:00 h

MAKINA (Release-Party) // Support: Watar

Punk / Hardcore {KONZERT}
Makina (Rock/Punk) Aus dem Maschinenraum von MAKINA kommt mit dem 3. Album VEDA ein neues Werkstück der 4-köpfigen Kieler Band, dass stilistisch in keine Schublade passen will.Kennzeichnend ist türkischer Gesang, der sich warmherzig, abermit kraftvoller Stimmgewalt in die Hörwindungen dreht, sobald sich die Textpassagen den menschlichen Untiefen unserer Zeit nähern.Wer sich rauen Gitarrenriffs, dominanten Basslinien und energiegeladenen Drumbeats nicht verschließt, kann bei MAKINAs Albumrelease am 14. Februar 2020 in der Schaubude mit den Makinistenin den Maschinenraum hinabsteigen.

Support: Watar
https://www.facebook.com/bandwatar/
Samstag 20:00 h

SLOWY & 12VINCE - Dejavu Tour // Support: Presslufthanna & Sotah

Hip-Hop / Funk / Soul {KONZERT}
Slowy & 12Vince
DEJAVU Tour
15. Februar 2020
Die Kieler Schaubude, Kiel
Support: Presslufthanna & Sotah
Einlass: 20:00 Uhr // Beginn: 20:30 Uhr
Tickets gibt es via LYA - Love Your Artist: https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/dejavu-tour2/
oder via Tix For Gigs: https://www.tixforgigs.com/de-DE/Event/32901/slowy-12vince-dejavu-tour-support-presslufthanna-kieler-schaubude-kiel

„Und wieder knote ich das T-Shirt zu, denke mir, kann doch nicht sein, dass du hier schon wieder sitzt, wer das fühlt, weiß, was ich mein, Déjà-vu hoch zehn, ich kann dir ehrlich nicht sagen, ob die Caps schon drauf sind, geht schon so seit mehreren Tagen.“

Auf dem neuen Album DEJAVU von SLOWY & 12VINCE treffen Geschichten aus Slowys Alltag wie gewohnt reflektiert und selbstkritisch auf Cuts und Beats von 12Vince, die DEJAVU soundtechnisch direkt an die beiden Vorgänger ULTIMA RADIO und UNDERCOVER BLUES anknüpfen lassen. Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt, Liebe, Backjumps, Wholecars, Streetbombings, Bier, Faszination am gemeinsamen Wiederholen bereits zelebrierter Momente und eine Beschäftigung mit dem Thema Graffiti auf eine Art, wie es sie bisher selten auf Albumlänge zu hören gab. Storyteller treffen auf Partyknaller, welche die ab Oktober 2019 beginnende DEJAVU-TOUR um den ein oder anderen Abriss bereichern werden.

Die Tour wird präsentiert von OHA! Music & Grossstatttraum

SUPPORT:
Presslufthanna & Sotah bringen feinsten scheppernden Hip Hop auf die Bühne. Ihre Sicht auf die Welt bringt PLH mal aggressiv, mal nachdenklich auf den Punkt. Unterstrichen werden diese Momentaufnahmen von stimmigen, melancholischen und treibenden Beats sowie Sotahs scharfsinnigen Cuts. PLH und Sotah geht es um Liebe zur Musik, Struggle in dieser Welt und Bewegung im Nacken.

https://www.facebook.com/Presslufthanna/
https://soundcloud.com/sotah
Donnerstag 20:00 h

FALK - Ist das glutenfrei?

Singer / Songwriter {KONZERT}

Ist das glutenfrei?
Schon einmal ausprobiert, das mit der Ehrlichkeit?
Wenn die eigene Stauballergie sich gerade mal wieder schlimmer anfühlt als die geopolitische Lage im Nahen Osten?
Die Schmerzen im Tennisarm grausamer erscheinen als der Klimawandel?
Nein?
Dann ist Ihnen ein Konzertbesuch bei dem prämierten Berliner Musikkabarettisten und Liedermacher FALK
wärmstens zu empfehlen!
Denn statt eine sanftere Gangart zu wählen, verteilt dieser auch 2020 in seinem neuen Programm „Ist das glutenfrei?“ in gewohnt lässiger Manier seine verbalen Nackenhiebe, gesellschaftskritischen Kinnhakenund
feinsinnigen Tiefschläge.
Und das ist auch gut so. Wenn einer weder an den Glatzen der Rechten noch an den Dreads der Hardcore -Linken ein gutes Haar lassen kann, klingt das vor allem
erstaunlich befreiend. Und irgendwie ehrlicher als die eigene Facebook-Blase.
Sechs Saiten und seine Stimme – viel mehr braucht FALK
nicht, um genau diese ominöse Blase formvollendet platzen zu lassen und den nationalen Diskurs dabei gleich mit in die Luft zu jagen. Die Gesellschaft spaltet sich in Lager, FALK bleibt in dem einzigen Lager, in dem er sich voll und ganz wohl fühlt: Seinem eigenen.
Von hier aus werden die verstopften Gedankengänge unserer Republik mit Hochdruckdurchgespült, ein befreiender Radikalschlag gegen alles Radikale.
FALK setzt Individualität gegen die Verstumpfung.
Aber natürlich verlangt jedwede ernstzunehmende Ehrlichkeit auch die wichtigste Person im eigenen Leben gnadenlos mit Spott überziehen zu dürfen: Nämlich sich selbst.
Und so wird bei FALK auch 2020 die Gemeinheit zur Kunstform erklärt:
Liebevoll pöbelnt, entwaffnend gehässig und gnadenlos ehrlich

Nicht verpassen!

https://www.facebook.com/liedermacherfalk/