Freitag 20:00 h

Drive By Shooting + Dune

Punk / Hardcore {KONZERT}
Als „Wüstenpunk“ bezeichnen die Berliner DRIVING BY SHOTING ihre Musik. Das sagen andere: „Eine Platte wie Fingernageldreck, dreckig, ehrlich und nicht kleinzukriegen“ (BizarreRadio) mit „deutschen Texten die wüten wie ein ADHS Kind ohne Ritalin“ (rockszene.de) und dabei „vom musikalischen Aspekt ... soviel Kraft, Energie, Wucht und Dynamik haben“(Independentkicks) als „hätten die ROLLING STONES ausnahmsweise mal Drogen genommen, auf denen sie überhaupt nicht klar kämen oder Johnny Rotten würde mit anständigen Musikern rumhängen." (UglyPunk). Den Supportslot übernehmen Dune aus Hamburg.
 
REINHÖREN DxBxSx
Freitag 23:59 h

Go on grrrls Vol. 2

Dies & Das {PARTY}

Go On Grrrls - get down and just vibe VOL II
es ist wieder soweit...
wir freuen uns rießig...

für euch spielen
Lexi Love
Tine The Gun
LoveStoned
und Frau von Ke

all around HipHop, OldSkool, Trap, Rap, Female MCs und Soul!!!

FACEBOOK

Samstag 23:59 h

Catchy Record

Catchy Record {PARTY}

Vor dreizehn Jahren hat Catchy Record im kleinen Kämmerlein begonnen. Die Selektas Lenz, Jan und Nils, sowie der MC Kerem entwarfen ein Konzept aus dicken Bässen, Fahnen, wackelnden Hintern und Feuerzeugen aka “jamaican Vibes”. Dies‘ verschaffte ihnen einen sehr gut gefüllten regulären Dance im Orange-Club Kiel. Anfang 2012 hat Catchy Record den Club gewechselt. Von nun an ist die Party Crew jeden dritten Samstag im Monat in der Schaubude anzutreffen. Hier sprengten sie mit der Veranstaltungsreihe „Run Tings!“ und den Live Acts wie Kabaka Pyramid und General Levy jegliche Rekorde der Bude. Bringt Feuerzeuge und Handtücher mit, wenn Catchy Record mit Bässen auftrumpft, da bleibt kein Tanzbein in der Ecke stehen. https://soundcloud.com/catchyrecord/stylo-g-yardie-a-party-catchy

 

Montag 20:00 h

Punkrockyoga

{SPECIAL}

What the fuck is punkrockyoga? Die Tanzfläche wird umgebaut zum Yoga Tempel und die Schaubude wird still... Lernt, hier mal runter zu kommen und den Gedankenpunk anzuhalten. Durch Yoga habt ihr die Möglichkeit, eure Grenzen auszuloten und zu erweitern. Anspannungen könnt ihr abbauen, eure Nerven stärken und Fitness aufbauen. Findet eure Ruhe in all dem Alltagskrach, kommt bei euch an und Entspannt. Wer Bock hat an dem Kurs teilzunehmen, kann sich unter punkrockyoga@web.de anmelden und hier auch seine Fragen loswerden. Ihr braucht keine Vorkenntnisse. Bringt eure Yogamatte mit oder ein ähnliches gedöns, eine Decke und lasst uns die Bude mit Yoga rocken. Bequeme Kleidung ist von Vorteil.

Mittwoch 20:00 h

Sista Sekunden

Punk / Hardcore {KONZERT}
Dieser Punk/Hardcore-Vierer wurde 2005 in Malmö gegründet. Die Band überzeugt mit zeitlosem, höchst melodiösem Sound und schwedischen Texten. SISTA SEKUNDEN sind eine wütende, eine politische Band, aber eine, die eher beobachtet und beschreibt, statt großspurige Parolen in die Welt zu blöken. Das gefällt, das reißt mit, nicht nur textlich, sondern auch musikalisch. Neben AC4 derzeit sicher die coolste schwedische Band alter Schule.
 
Donnerstag 20:00 h

The Silver Shine

Rockabilly / R´n´B / Blues {KONZERT}
Die ungarische Band The Silver Shine spielte bereits im Mai 2016 mit Fightball bei uns in der Schaubude. Fanden wir gut, also Wiederholung! Die einst knallharte Budapester Psychobilly-Band ist mittlerweile ein ganzes Stück melodiöser geworden, und das liegt nicht zuletzt an der singenden und Slapbass spielenden Frontfrau Krista Kat. Wir freuen uns auf diese ungarische Vintage Punk Rock Band, die seit 2004 mit bisher 9 Alben in 34 Ländern auf Tour war: von Nord Amerika bis Brasilien.
 

 

Freitag 20:00 h

Mosquito Jack + Expand

Hard & Heavy {KONZERT}

Müssen wir Mosquito Jack noch vorstellen? „MotoRocK“ aus Kiel! Mosquito Jack suhlen sich in ihrem Dreck und fühlen sich sichtlich wohl dabei. Ein fetter Gitarrensound, der seine Wurzeln klar im Stoner-Rock hat. Ein Schlagzeug im Up-Tempo, das Breaks und Beckenschläge nicht scheut. Unten herum ein geradliniger Bass: Das sind Mosquito Jack. Den Abend eröffnen Expand aus Hamburg. Die machen „Post-Stoner-Grunge“. Formiert hat sich die Band aus einer Schülerprojektwoche heraus im Jahre 1991 in Bremervörde. Seitdem ist einiges passiert, was man am 24. November auch hören und sehen kann!

Freitag 23:59 h

Rockasmus

Rockasmus {PARTY}

DJ Gazi spielt euch einfach nur gute Rockmusik. Keine Schubladen mit Subgenres, in denen eh immer nur eine Band liegt. Alles liegt offen herum, man muss einfach nur reinspringen, sich austoben und jede Menge Spaß haben. Niemand verlässt unbefriedigt den Laden – versprochen. Der Rockasmus ist der Höhepunkt des musikalischen Lusterlebens. Kurz vor dem Rockasmus steigert sich die Durchblutung der Sinnesorganesorgane bis zum Maximum. Beim Mann kommt es in der Regel während des Rockasmus zur Ejakulation, Frauen verlieren das Gleichgewicht. Neben den körperlichen Reaktionen äußert sich der Rockasmus in einem meist als angenehm empfundenen individuellen Erlebnis des Rausches und der Überwältigung.

Samstag 23:59 h

Supakool - Der Turnup mit der Waffel!

Supakool - Der Turnup mit der Waffel {PARTY}

Schokolade und Hip-Hop in der Schaubude. Das hat sich bisher bewährt. Bud aus Göttingen heizt uns ein und das Eis kühlt uns ab. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen Bud ist der uneheliche Sohn von einem 1210er und einem Hook-Maschinengewehr. Der Mann kann links wie rechts. Ob Doubletime mit dem Mic in der Hand oder als Shawn Tight mit dem Plattenteller vor dem Bierbauch. Ob beim Mile Of Style oder beim High Zoociety Festival, Bud MH hängt öfter mit Hafti rum, als mancher Azzlack. Gebt diesem Mann ein amtliches "Ah Yeah"!

Klingt wie:

Beginner, Kelis, Tropkillaz, 187, Seeed, Drake, Creuzfeld Jacob, Justin Timberlake, Plusmacher, Lenny Kravitz, Eve, Busta Rhymes, Drunken Masters, Eins Zwo, Pharell Williams, Amerie, Flume, Eminem, The Roots, Deichkind, A.Skillz, Shaggy, Ray Charles, Fugees, Sido, Anderson Paark, M.O.P, Beyonce, Grandmaster Flash, Die Orsons, Mura Masa, Lil Kim, The Weeknd, Haftbefehl, Ginuwine, Mos Def, Bonez Mc & RAF Camora, Red Hot Chilli Peppers, Snoop Dogg, SSIO, Kendrik Lamar, Eskei 83, Marsimoto, Outkast, Bob Marley, Dynamite Deluxe, Notorious BIG, K.I.Z., Jay - Z, Das Bo, Kaytranada, Xatar, Macklemore, Miami Yassin, Rihanna, Megaloh, Kanye West, Blumentopf, Dan Gerous, Q- Tip, 257ers, Big L, TLC, Major Lazer, Kool Savas, Dilated Peoples, Freundeskreis, Whiz Khalifa, Ludacris, ASD, Mark Ronson, Ali As, The Pharcyde, Dendemann, uvm...

Montag 20:00 h

Punkrockyoga

{SPECIAL}

What the fuck is punkrockyoga? Die Tanzfläche wird umgebaut zum Yoga Tempel und die Schaubude wird still... Lernt, hier mal runter zu kommen und den Gedankenpunk anzuhalten. Durch Yoga habt ihr die Möglichkeit, eure Grenzen auszuloten und zu erweitern. Anspannungen könnt ihr abbauen, eure Nerven stärken und Fitness aufbauen. Findet eure Ruhe in all dem Alltagskrach, kommt bei euch an und Entspannt. Wer Bock hat an dem Kurs teilzunehmen, kann sich unter punkrockyoga@web.de anmelden und hier auch seine Fragen loswerden. Ihr braucht keine Vorkenntnisse. Bringt eure Yogamatte mit oder ein ähnliches gedöns, eine Decke und lasst uns die Bude mit Yoga rocken. Bequeme Kleidung ist von Vorteil.

Freitag 20:00 h

STRG Z

Punk / Hardcore {KONZERT}

2015 haben STRG Z sich in Dresden zusammengefunden und spielen melodisch-trashigen Punkrock mit großem Zeitreise-Faktor zwischen Nostalgie und Erinnerungen an eine Zeit, als Punk gefährlich war. Nicht, dass STRG Z einen aggressiven Beißreflex an den Tag legen würden. Aber es ist schon erstaunlich, wie sehr sich poetische Alltagsbeobachtungen in einen Sound berufen, der ganz bewusst das flackernde Leuchten der der Großstadtreklame, die lebendige Inspiration aus Pop, Kunst, Kultur in einen subversiven Kontext bringt, in dem es darum geht, etwas Neues zu schaffen und mit anglo-amerikanischen Popmodellen zu brechen. Spüren, was Veränderung heißt, während sich das Ego-Karussell dreht. Während damals die wilde Szene daran zerbrach, dass NDW und die Musik-Industrie ebenjene rebellische, avantgardistische Musik kopierte, sorgen STRG Z für eine Laune der Zeit, die keine Atempause verdient.

 

Freitag 23:59 h

3. Kieler Viertel Fest: Depri Disko

Dies & Das {PARTY}

Depri Disko. Was soll das denn sein? Um die Kassierer zu zitieren: „Du verpasst deinen Bus, deine Freundin macht Schluss“. Eigentlich ist es ganz einfach: Es sind die traurigsten, schönsten, melancholischsten Songs der Welt, die alle eines gemeinsam haben: sie sind tanzbar. Soll heißen: Musik zum ver- oder entlieben und bewegen über Genre-Grenzen hinaus. Timo & Max a.k.a. Wolfgang Depri & Sad Damon legen in der schönsten Schaubude auf und bringen irgendwas zwischen The Smiths, New Order, The Killers, David Bowie und Drake, Bilderbuch, Findus und Turbostaat. Ertränke deinen Frust mit Bier und tanzbarer Musik in der Depri Disko! Weinen an Weihnachten! Außerdem stellen uns die wunderbaren Menschen von Pechkeks ihre traurigsten Kekse. Die gibt's dann am Eingang für alle und lau! ♥ ♥ ♥ Musikwünsche? Trag das doch in unsere offene Spotify-Liste ein: https://open.spotify.com/user/1122100168/playlist/0X0F8sOCPGfKHdEI5NsOEp

FACEBOOK

Samstag 23:59 h

9 Jahre From Here To Funk

From Here To Funk {PARTY}

9 Jahre From Here To Funk! Genaue Infos folgen!

Montag 20:00 h

Punkrockyoga

{SPECIAL}

What the fuck is punkrockyoga? Die Tanzfläche wird umgebaut zum Yoga Tempel und die Schaubude wird still... Lernt, hier mal runter zu kommen und den Gedankenpunk anzuhalten. Durch Yoga habt ihr die Möglichkeit, eure Grenzen auszuloten und zu erweitern. Anspannungen könnt ihr abbauen, eure Nerven stärken und Fitness aufbauen. Findet eure Ruhe in all dem Alltagskrach, kommt bei euch an und Entspannt. Wer Bock hat an dem Kurs teilzunehmen, kann sich unter punkrockyoga@web.de anmelden und hier auch seine Fragen loswerden. Ihr braucht keine Vorkenntnisse. Bringt eure Yogamatte mit oder ein ähnliches gedöns, eine Decke und lasst uns die Bude mit Yoga rocken. Bequeme Kleidung ist von Vorteil.

Freitag 20:00 h

Panicburg City + Hope Motors

Punk / Hardcore {KONZERT}

Wer weiß, was passiert wäre, hätte es mit einer der beiden angedachten Reunions geklappt. Aber weder wurde der Dampfer Dead Day Rising noch einmal vom Stapel gelassen noch der alte Kahn Armstrong wieder flottgemacht. Irgendwie sollte es nicht sein, aber all die Gedankenspiele hatten eine Spur ausgelegt, an dessen Ende sich vier Typen an einem Abend im März in der Festung Falkenstein trafen. Und einige Stunden später in dem Bewusstsein nach Hause fuhren, dass nicht nur das Bier exquisit gekühlt war, die Handvoll Klassiker, die man zum Kennenlernen gespielt hatte, schon verdammt gut geklungen hatten, sondern auch und vor allem das Zusammensein, der Vibe, die Stimmung sich nach etwas angefühlt hatte, das man - in der Tat - womöglich schon als Band bezeichnen könnte. Erste Liveauftritte gab es in den letzten Jahren bereits, auch schon in der Schaubude. Am 8. Dezember folgt nun die große EP-Releaseshow bei der das Kieler Trio HOPE MOTORS den Abend eröffnen wird!

Samstag 23:59 h

STAY UP TO GET DOWN

Stay Up To Get Down {PARTY}

### LIVE MUCKE ###
um 1:00 Uhr gibt es Live Musik mit Saxophon und E-Gitarre
### NICHT VERPASSEN ###

Frische Funky HipHop Beats, eine Prise Dub, ein Esslöffel Break Beats, dazu 30er Jahre Swing gepaart mit fetten Elektro Beats und einem guten Glas Ghetto Funk. Das ist STAY UP TO GET DOWN mit Karl Kopf, Layzee und Peak Bube, die seit 2012 in der Schaubude ihr Zuhause gefunden haben. Jeden zweiten Samstag im Monat werden für euch die Plattenteller gedeckt.

Montag 20:00 h

Punkrockyoga

{SPECIAL}

What the fuck is punkrockyoga? Die Tanzfläche wird umgebaut zum Yoga Tempel und die Schaubude wird still... Lernt, hier mal runter zu kommen und den Gedankenpunk anzuhalten. Durch Yoga habt ihr die Möglichkeit, eure Grenzen auszuloten und zu erweitern. Anspannungen könnt ihr abbauen, eure Nerven stärken und Fitness aufbauen. Findet eure Ruhe in all dem Alltagskrach, kommt bei euch an und Entspannt. Wer Bock hat an dem Kurs teilzunehmen, kann sich unter punkrockyoga@web.de anmelden und hier auch seine Fragen loswerden. Ihr braucht keine Vorkenntnisse. Bringt eure Yogamatte mit oder ein ähnliches gedöns, eine Decke und lasst uns die Bude mit Yoga rocken. Bequeme Kleidung ist von Vorteil.

Mittwoch 20:00 h

Bone Man

Hard & Heavy {KONZERT}
Gibt wohl keine andere Kieler Band, die so schwere und gute, psychedelische Rockmusik spielt. Die Visions lobte die Band im April nicht nur ein Mal: „Immer wenn einer ‚Heavy Psychrock’ sagt, fußelt irgendwo ein Vollbart in die Suppe. Bone Man aus Kiel werfen lieber mit Grunge und Postpunk nach dem Topf.“ Oder zum neuen Album: „Ein bockstarker Opener (...), eine regelrechte Ansage, als würden Red Fang einen Salto schlagen, dabei versehentlich She Wants Revenge und gleich noch The Cult über den Haufen rempeln.“ Wir von der Schaubude freuen uns jedenfalls besonders auf die neuen Songs bei diesem Heimspiel!
 
Donnerstag 19:30 h

Irgendwas mit Möwen

{SPECIAL}

Kiels Slam-Lesebühne - mit einigen der erfolgreichsten PoetInnen des Landes - tanzt bei der letzten Ausgabe 2017 nocheinmal aus der Reihe: Für unseren Jahresabschluss ziehen wir in eine von Kiels schönsten Slam-Locations, die Schaubude in der Legienstraße. So beenden wir die Saison dort, wo Slam in Kiel vor fast zwei Jahrzehnten seinen Anfang nahm. Fett.

Bei Irgendwas mit Möwen begeistert ein festes Autoren-Ensemble das Publikum mit Slamtexten - abseits von Regeln und Wettbewerb des Poetry Slams. Von ernst bis komisch, gereimt oder erzählt, von realitätsnah bis völlig absurd - bei Irgendwas mit Möwen kommt jeder auf seine Kosten.

Special Guest: Helene Bockhorst!

Mit dabei:
Mona Harry - Finalistin der deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften und Moderatorin des „Slam the Pony“-Poetry Slams in Hamburg.

Stefan Schwarck - Mehrfacher Finalist der Landesmeisterschaften SH. Lyrik und Prosa, nachdenklich und böse.

Helge Albrecht – Gewinner mehrerer Poetry Slams op platt und Finalist bei den Landesmeisterschaften SH, sowie Teilnehmer bei den deutschsprachigen Meisterschaften.

Michel Kühn – SH-Champion 2015, mehrfacher Teilnehmer und Halbfinalist der deutschsprachigen Meisterschaften. In Siegen geboren, aber das trägt ihm niemand mehr nach.

Björn Högsdal - Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften, Veröffentlichungen bei der Titanic, Carlsen, satyr und Lektora. TV- und Radioauftritte.

Quinn Christiansen - Finalist der SH-Meisterschaft und ein Vertreter Schleswig-Holsteins bei den deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften in Augsburg.

Location: Schaubude (Legienstraße 40, Kiel)
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: tba

FACEBOOK

Freitag 20:00 h

Leoniden

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}
Leoniden Jahresabschluss 2017! Dieses Mal gleich zwei Tage in Folge bei uns: 15./16.12.2017! Beide Tage sind schon ausverkauft.
 
Leoniden, namentlich die Brüder Lennart und Felix Eike, Jakob Amre, Djamin Izadi und JP Neuman, spielen gekonnt filigranes Indierock-Getänzel, schaffen einen sehnsüchtigen Hybriden aus Ausbruch und schwelgerischen Umdrehungen. Ihre Songs sind Blockbuster, eignen sich perfekt für den Soundtrack eines Godzilla-Films Ende der 90er. Nur dass ihr Monster mehr durch die urbanen Clubs wütet als sich durch Häuserschluchten zu fressen. Leoniden, das ist vor allem Musik, die Spaß macht, unbeschwert ist, kein Morgen kennt, sich in der Nacht genügt. Oder sagen wir: eine Einladung, für ein paar Songs alles andere zu vergessen und sich in diesem kollektiven Dancefloor-Wir zu verlieren? Das selbstbetitelte
Debütalbum der Band erschien am 24. Februar über das bandeigene Plattenlabel „Two Peace Signs“. http://www.twopeacesigns.de/
 
Samstag 20:00 h

Leoniden

Rock / Pop / Indie / Folk {KONZERT}
Leoniden Jahresabschluss 2017! Dieses Mal gleich zwei Tage in Folge bei uns: 15./16.12.2017! Beide Tage sind schon ausverkauft.
 
Leoniden, namentlich die Brüder Lennart und Felix Eike, Jakob Amre, Djamin Izadi und JP Neuman, spielen gekonnt filigranes Indierock-Getänzel, schaffen einen sehnsüchtigen Hybriden aus Ausbruch und schwelgerischen Umdrehungen. Ihre Songs sind Blockbuster, eignen sich perfekt für den Soundtrack eines Godzilla-Films Ende der 90er. Nur dass ihr Monster mehr durch die urbanen Clubs wütet als sich durch Häuserschluchten zu fressen. Leoniden, das ist vor allem Musik, die Spaß macht, unbeschwert ist, kein Morgen kennt, sich in der Nacht genügt. Oder sagen wir: eine Einladung, für ein paar Songs alles andere zu vergessen und sich in diesem kollektiven Dancefloor-Wir zu verlieren? Das selbstbetitelte
Debütalbum der Band erschien am 24. Februar über das bandeigene Plattenlabel „Two Peace Signs“. http://www.twopeacesigns.de/
 
Montag 20:00 h

Punkrockyoga

{SPECIAL}

What the fuck is punkrockyoga? Die Tanzfläche wird umgebaut zum Yoga Tempel und die Schaubude wird still... Lernt, hier mal runter zu kommen und den Gedankenpunk anzuhalten. Durch Yoga habt ihr die Möglichkeit, eure Grenzen auszuloten und zu erweitern. Anspannungen könnt ihr abbauen, eure Nerven stärken und Fitness aufbauen. Findet eure Ruhe in all dem Alltagskrach, kommt bei euch an und Entspannt. Wer Bock hat an dem Kurs teilzunehmen, kann sich unter punkrockyoga@web.de anmelden und hier auch seine Fragen loswerden. Ihr braucht keine Vorkenntnisse. Bringt eure Yogamatte mit oder ein ähnliches gedöns, eine Decke und lasst uns die Bude mit Yoga rocken. Bequeme Kleidung ist von Vorteil.

Freitag 20:00 h

Elope

Hard & Heavy {KONZERT}

Dezember und ELOPE kriechen wieder aus ihren Löchern. Wie die letzten Jahre zocken die Kieler Pioniere, wenn es um psychedelischen Post-Grunge geht, zum Ende des Jahres bei uns in der Schaubude. Seit Beginn Ihres musikalischen Schaffens lösen sich ELOPE von klassischen (Stoner)-Klischees und bewegen sich unabhängig im melodischen Rock-Kosmos. Was bleibt ist der typische Gitarren-Sound, die klaren, kompakten Songstrukturen, die mitreißende Dynamik und der charakteristische Groove. Bock!
REINHÖREN
FACEBOOK
TICKETS

Sonntag 23:59 h

Catchy Record - Weihnachtsfeier!

Catchy Record {PARTY}

Reggea und Dancehall am Heiligabend? In der Schaubude ist alles möglich! Vor dreizehn Jahren hat Catchy Record im kleinen Kämmerlein begonnen. Die Selektas Lenz, Jan und Nils, sowie der MC Kerem entwarfen ein Konzept aus dicken Bässen, Fahnen, wackelnden Hintern und Feuerzeugen aka “jamaican Vibes”. Dies‘ verschaffte ihnen einen sehr gut gefüllten regulären Dance im Orange-Club Kiel. Anfang 2012 hat Catchy Record den Club gewechselt. Von nun an ist die Party Crew jeden dritten Samstag im Monat in der Schaubude anzutreffen. Hier sprengten sie mit der Veranstaltungsreihe „Run Tings!“ und den Live Acts wie Kabaka Pyramid und General Levy jegliche Rekorde der Bude. Bringt Feuerzeuge und Handtücher mit, wenn Catchy Record mit Bässen auftrumpft, da bleibt kein Tanzbein in der Ecke stehen. https://soundcloud.com/catchyrecord/stylo-g-yardie-a-party-catchy

FACEBOOK

Montag 20:00 h

Typhoon Motor Dudes

Punk / Hardcore {KONZERT}

Weihnachten, Geburtstag, TYPHOON MOTOR DUDES spielen in der Schaubude, same procedure as every year.

Wer die Band im Sommer auf der Kieler Woche verpasst hat... ;-)
Gibt auch neue Songs zu hören!

Wer neu in Kiel ist, darf sich die Historie durchlesen: Die Typhoon-Surf-Bar am Kieler Nordstrand ist eine Legende. Sie war seit den frühen 80ern der Treffpunkt für die Kids aus der Vorstadt. Nach Feierabend schnallte man sich die Gitarren um und es wurde fleissig geschrammelt. Zur Jahrtausendwende erschien dann die Debut-10" der 'Typhoon Motor Dudes'. In den Folgejahren wetteiferte man bei vielen Events kräftig mit den lokalen Punkrockgrössen, stiess sich die Hörner ab und feilte am Sound statt an Susanne. Im Jahr 2004 erschien der erste Longplayer, der die Kapazitäten der lokalen Clubs und Plattenläden sprengte. Daraufhin spülte es die Dudes vom europäischen Festland bis an die Küsten von Südamerika und sorgte für Veröffentlichungen von Frankreich bis Brasilien. Nachdem die Dudes ..de grote bänddränke.. an den Küsten der Ostsee mit nur einem Mann Verlust Überlebt haben, ist "Stranded in Hell" der aktuelle Lagebericht.

Dienstag 20:00 h

Rio Bravo

Rockabilly / R´n´B / Blues {KONZERT}

Auch das dieses Konzert hat Tradition. Rio Bravo spielen wie jedes Jahr an Weihnachten. Die Kieler Nachrichten schrieben letztes Jahr: “Ohne zu fackeln geht es rein ins Tempo, das bis zum Ende durchgezogen wird. Rio Bravo machen sofort deutlich, dass es hier keine Verschnaufpausen für die Tanzbeine geben wird. Rio Bravo betreiben ein ernsthaftes Covergeschäft mit im Laufe des Konzertes zunehmender Hitdichte. Bei dem randvoll gefüllten Archiv von guter, alter Musik muss man schließlich nur zugreifen. The Sonics, The Kinks, The Beatles – die Jungs wissen was gut ist und rufen die alten Helden in Erinnerung. Wer sein Kaltgetränk nicht verschütten möchte, der steht lieber etwas weiter hinten, denn in den vorderen Reihen tobt die enthemmte Tanzwut. Dabei vereinen sich die Generationen. Jung und alt sind gekommen um zu den zeitlosen Rock’n’Roll Nummern gemeinsam zu feiern. Rio Bravo steigern sich immer mehr in ihren Auftritt hinein. Anfangs noch zurückhaltend, folgt die Band dem losgelösten Publikum, bis allesamt in der Liebe zur Musik vereint sind. Rio Bravo preisten den Rock’n’Roll mit jedem Song an. Eine exquisite Songauswahl sorgte für einen heiteren Trip zu den Wurzeln des Genres ohne anbiedernd retro zu sein. Erfrischend!“ Mehr kann man wohl auch nicht sagen und so soll es 2017 auch wieder sein!

Samstag 20:00 h

The One + Alias Caylon + Arterials

Punk / Hardcore {KONZERT}

Das letzte Konzert des Jahres 2017 in der Schaubude ist gleichzeitig das letzte Konzert von THE ONE. Fanski, Nina, Murmel und Andi beenden ihr musikalisches Projekt, bei dem der Sound irgendwo zwischen OC und Hamburg liegt. Irgendwo zwischen dichtgeschrammelten Punks und abgrundtiefer Ehrlichkeit liegt der Charme. They were…the One. Unsere liebsten Post-Hardcore-Menschen aus Flensburg übernehmen den Support! Alias Caylon trauen sich mal wieder aus ihren Löchern. Dazu kommt dann noch eine neue Band aus Hamburg: Arterials. Das sind 3/5 No Weather Talks, d.h. bekannte Gesichter. Die Aftershowparty im Anschluss garantiert „Rock aus der Welt“ mit DJ Fleisch.

Sonntag 23:59 h

Supakool - Der Turnup mit der Waffel!

Supakool - Der Turnup mit der Waffel {PARTY}

Schokolade und Hip-Hop in der Schaubude. Das hat sich bisher bewährt. Bud aus Göttingen heizt uns ein und das Eis kühlt uns ab. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen Bud ist der uneheliche Sohn von einem 1210er und einem Hook-Maschinengewehr. Der Mann kann links wie rechts. Ob Doubletime mit dem Mic in der Hand oder als Shawn Tight mit dem Plattenteller vor dem Bierbauch. Ob beim Mile Of Style oder beim High Zoociety Festival, Bud MH hängt öfter mit Hafti rum, als mancher Azzlack. Gebt diesem Mann ein amtliches "Ah Yeah"!

Klingt wie:

Beginner, Kelis, Tropkillaz, 187, Seeed, Drake, Creuzfeld Jacob, Justin Timberlake, Plusmacher, Lenny Kravitz, Eve, Busta Rhymes, Drunken Masters, Eins Zwo, Pharell Williams, Amerie, Flume, Eminem, The Roots, Deichkind, A.Skillz, Shaggy, Ray Charles, Fugees, Sido, Anderson Paark, M.O.P, Beyonce, Grandmaster Flash, Die Orsons, Mura Masa, Lil Kim, The Weeknd, Haftbefehl, Ginuwine, Mos Def, Bonez Mc & RAF Camora, Red Hot Chilli Peppers, Snoop Dogg, SSIO, Kendrik Lamar, Eskei 83, Marsimoto, Outkast, Bob Marley, Dynamite Deluxe, Notorious BIG, K.I.Z., Jay - Z, Das Bo, Kaytranada, Xatar, Macklemore, Miami Yassin, Rihanna, Megaloh, Kanye West, Blumentopf, Dan Gerous, Q- Tip, 257ers, Big L, TLC, Major Lazer, Kool Savas, Dilated Peoples, Freundeskreis, Whiz Khalifa, Ludacris, ASD, Mark Ronson, Ali As, The Pharcyde, Dendemann, uvm...