Samstag 20:00 h

ØLGOD + BISMUT

Stoner / Psychedelic / Kraut
ØLGOD
Ølgod is a three piece from kiel, north germany which founded in 2020.
Their music is characterized by simple sludgy, doom stoner riffs, fucked up drums, nasty guitar sounds and ugly vocals.
If you looking for inflated guitar solos or complicated songstructures you are won't be in good hands here. Ølgod is just riffin your ass off!
Come and join the Øl-cult!
https://www.facebook.com/OelgodSludge
https://oelgodsludge.bandcamp.com/
 
BISMUT
Jamming in the depths of the Nijmegen underground, Bismut was born. It clicked in between the 3 gentlemen. While playing Bismut developed his own sound consisting of a mixture of styles such as; prog rock, doom, metal, stoner, jazz, psych and hard rock. Since their foundation, the three musicians have played many shows at home and abroad in sympathetic clubs and at major festivals such as Into The Void, Zwarte Cross, Sonic Whip, Stonerfall, Yellowstock, Desert Fest Antwerp, Alterna Sounds Fest and Psychedelic Network Festival. Bismut released 2 long players on the independent label Lay Bare Recordings: “Schwerpunkt” in November 2018 and “Retrocausality” in September 2020. Both albums, now sold out, were very well received. Despite the corona vicissitudes, Bismut still managed to play some beautiful shows, including banging performances at Desertfest 2021, Fuzz25 and Alterna Sounds Festival Münster.
https://www.facebook.com/bismutband
https://bismut.band/
Samstag 20:00 h

MOVING TARGETS + TYPHOON MOTOR DUDES

Punk / Hardcore
MOVING TARGETS
Eine der angenehmsten Überraschungen aus den USA der letzten Jahre war, die Reformierung der legendären Bostoner Band Moving Targets.
Mastermind Kenny Chambers fand 2018 mit Bassist Yves Thibault und Drummer Emiliene Catalano eine auffallend talentierte Rhythmusgruppe.
Nach nur drei Shows in den USA, gab es Ende 2018 eine überraschend
erfolgreiche Europatour. 2019 erschien mit dem Album „Wires“ die erste
Neuveröffentlichung der Band seit mehreren Jahrzehnten. Und 2020 - zu Beginn der Covid-19 Pandemie- erschien mit „Humbucker“ ein weiteres Album, dass Fans und Kritiker, neben dem brillanten Debüt „Burning in Water“ (1986), durchaus als Meilenstein in der TARGETS Diskografie verstehen. Folglich als Beweis, dass die MOVING
TARGETS, wahrlich zeitlose Songs schreiben, bei denen Ken Chambers Gitarrenspiel immer noch herausfordernd einzigartige Akzente setzt und die eisenharten Drums und Bass nahezu magisch mit den
Gitarrensounds verwachsen.
Zu den Anspieltipps des Albums „Humbucker“ zählen das nach vorne treibende „The Hole“ oder „Apart“. Bei „Opposites“ wird das Tempo leicht zurückgenommen, dabei trotzdem der Energielevel gehalten, was wiederum Chambers einzigartiges Gitarrenspiel hervorheben lässt. Bei dem radiotauglichen, wunderschönen „Lost“ findet sich teilweise Akustikgitarre und bei „Harder Than The Rest“ geht es im Uptempo wie mit einem Bulldozer durch den Song.
„World Gone Mad“ und „Believer“ zeigen nochmal den klassichen Moving Targets Sound der von jeher von melodischen Juwelen geprägt war – verwurzelt irgendwo zwischen dem Mod-Rock der Sixties und klassischen Power-Pop-Punk-Melodien, aus dem ursprünglich der klassische US-Harcore-Punk Sound entsprungen ist.
Was die in Boston/USA Anfang der 80er, zu Hochzeiten der Harcore-Punk-Szene gegründeten MOVING TARGETS auch heute noch so besonders macht, ist vor allem die Art wie Ken Chambers
seine Gitarre spielt und damit unzählige Bands des großen Genre Alternativ-Guitar-Rock beeinflusst.
Offene Gitarrenakkorde, melodische Riffs und teils melancholische knapp gehaltene Texte - angetrieben von energiegeladenen Drums und Bass - alles in einer warmen Klangatmosphäre, einzigartig und zeitlos bzw. heute noch genauso frisch und inspirierend wie 1986 als das bis heute gefeierte, auf Taang Records veröffentlichte Debütalbum „Burning in Water“ erschien.
Zu bekennenden Targets Fans gehören u.a. solche Musiker wie Dave Smalley, Foo Fighters, Descendents, Buffalo Tom, Lemonheads u.v.a. Bands der alternativen Gitarren-Rock Szene.
 
TYPHOON MOTOR DUDES
Die Typhoon-Surf-Bar ist legendär. Schon in den frühen 80er war sie Treffpunkt für die Kids der Vorstadt. Wenn die Wellen nicht liefen und der horizontale Regen die Fernsehantenne lahmlegte, traf man sich hier bei Rock´n Roll und Bierchen und trotzte der Langeweile. So begab es sich im Winter 98/99, dass sich hier fünf Vögel trafen und sich über ihre Mofas, Punkrock und das Wetter unterhielten. Die Sterne standen günstig , Sympathien und Gemeinsamkeiten waren vorhanden und
man handelte sofort:
Die alte Scheune gegenüber bei Dibberns Werft wurde aufgeräumt, ein Kühlschrank besorgt, der Plattenschrank bestückt und eine Soundanlage geliehen. Es entstand der neue Brennpunkt des Geschehens: die Typhoon-Motor-Bar ! Nach Feierabend traf man sich nun hier zum Musizieren. Zur Jahrtausendwende erschien die Debut-10“ der `Typhoon Motor Dudes´. In den Folgejahren wetteiferte man bei vielen Events kräftig mit den Kieler Punkrockgrössen , stiess sich die Hörner ab und feilte am Sound statt an der Mofa. Im Jahr 2004 erschien der erste Longplayer, der die Kapazitäten der lokalen Clubs und Plattenläden sprengte. Die folgende „One Bullet for too many Assholes – Tour“ spülte die Dudes vom europäischen Festland bis an die Küsten von Südamerika und sorgte für Plattendeals von Frankreich bis Brasilien.
Nachdem die Dudes das grosse Bandsterben 2005/06 mit nur einem Mann Verlust überlebt hatten, kam mit „Stranded in Hell“ 2008 ein neuer Longplayer aus Kiel Beach.
Nach weiteren dreieineinhalb Jahren in der alten Halle bzw. im Tourbus durch Deutschland & Europa packen die Dudes mit `Typh´s Up´ einen weiteren Wurm an die Angel (der dort leider verhungert).
Im nunmehr zweiten Jahrzehnt der Bändgeschichte wird immer noch an Songs gefeilt, Konzerte gespielt und Aufnahmetermine verschoben : Nothing New since `99!
Freitag 20:00 h

FORD BRONCOS + TWANG GANG

Rock / Pop / Indie / Folk
FORD BRONCOS
Ah, die Ford Broncos. Wohlgeformte Silver Ager zwirbeln und karriolen
sich selbstvergessen zurück in die Backwoods ihrer verflossenen Jugend.
halbakustischer Punk, Bluegrass und Soul sowie deutliche Anzeichen von
Alkoholismus und beginnender Demenz garantieren ein unvergleichliches Konzertspektakel der Extraklasse. Sie klingen wie die
unerhört lang nicht gehörte Stimme eines guten Freundes am Telefon.
Man achtet auf jede Nuance und freut sich einfach. So kann Pop weitermachen!
Herkunft: Kiel. Zukunft: möglich.
http://www.thefordbroncos.com/
https://www.facebook.com/TheFordBroncos
 
TWANG GANG
Fünf Brüder aus Kiel bei Kentucky singen und spielen auf Banjo, Mandoline, Kontrabass, Gitarre und Mundharmonika ihren unverkennbaren „TWANG GANG BLUEGRASS STYLE“. High Lonesome & Hard Driving. Don‘t miss it!
https://www.facebook.com/thetwanggang
Samstag 20:00 h

MAKINA (10th Anniversary) + Support: WATAR

Punk / Hardcore
MAKINA
Das Schild „Betreten verboten – Pandemie!“ klebte seit März 2020 in MAKINAs Maschinenraum. Dass die Maschine ausgerechnet dann stillgelegt werden musste, als MAKINA das dritte Werkstück „VEDA“ fertigstellte, frustrierte vorübergehend die 4-köpfige Belegschaft, die als Kieler Band bekannt ist für türkischen Gesang gepaart mit Rock und kraftvollem Punk.
Die Makinisten melden sich nun zurück, auch anlässlich ihres Betriebsjubiläums: Ihre erste Scheibe DEMOKRASI (Demokratie!) jährt sich zum 10. Mal und ist thematisch so aktuell wie noch nie. Wer erleben will, wie türkischer Gesang, der sich warmherzig, aber mit kraftvoller Stimmgewalt mit rauen Gitarrenriffs, dominanten Basslinien und energiegeladenen Drumbeats in die Hörwindungen dreht, kommt bei einem Konzert von MAKINA voll auf seine Kosten.
 
WATAR
Die aufstrebenden Newcommer aus dem Norden haben sich für 2022 einiges vorgenommen. Nach der erfolgreichen Veröffentlichung ihres Debut-Albums “System reload” ende 2021 wollen die vier Kieler ihre neuen Songs Live präsentieren, und endlich wieder die Bühnen zum beben bringen. Dabei gibt es ordentlich auf die Zwölf mit Stromgitarren und Doublebass-Geballer, aber die Jungs flechten auch melodiöse Passagen, frickelige Gitarrensolos und orientalische Einflüsse in ihre Songs mit ein. Man könnte ihren Stil in den progressiven Bereichen des Thrash Metal verorten. Aber schaut es euch am besten selbst an! In diesem Sinne: Get ready for the Moshpit!
Donnerstag 20:00 h

HOTEL KEMPAUSKI + MUTANT REAVERS

Punk / Hardcore
 
HOTEL KEMPAUSKI
"Wer Hotel Kempauski hört, hat die Kontrolle über seine Jogginghose verloren!"
Gitarre: Teller
Gitarre: Olli
Bass: Herbert
Schlagzeug: Flixi
Gesang: Schrammi
True Inventors Of Bausparpunk since 2017.
(Du hast 1 Song so genannt? Dann hast Du geklaut.)
https://hotelkempauski.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/hotelkempauski
Donnerstag 20:00 h

DEZAZTRE NATURAL + TYSON

Hard & Heavy
DEZAZTRE NATURAL play crossover thrashmetal with antifascist vibes. They've been formed in 2008 and their influences range from Tankard over D.R.I. and Toxic Holocaust to Suicidal Tendencies. Their extensive live-experience make them ready to destroy Europe in july, are you ready?
http://dezaztrenatural.com/
https://www.facebook.com/dezaztrenaturalcrossover
 
TYSON bringen auf die Bretter, was der gute, alte Iron Mike längst vermissen lässt – verbissene Attacken auf das Ohr!
Das Melodic Thrash Metal-Quartett aus Kiel variiert solides Metal-Sparring und schnelle Kombinationen mit unwiderstehlichen Aufwärtshaken im Refrain. Mit ihrem eigenen Sound kontrollieren TYSON jeden Innenfight.
https://www.heavyweight-music.de/tyson
https://www.facebook.com/tyson.hwm
Samstag 20:00 h
Sonntag 19:00 h

BRIDGE CITY SINNERS

Rock / Pop / Indie / Folk

BRIDGE CITY SINNERS
From the misty, pine-covered hills of the Pacific Northwest hail the Bridge City Sinners, who span the continuum from prohibition era jazz to Appalachian death folk. This traditional string band line up bends the meaning of the word genre, Playing festivals from Punk Rock Bowling, to Muddy Roots, to Oregon’s Bluegrass String Summit. They started their journey by busking on sidewalks across the country and now this supergroup of musicians find themselves on the national tour circuit. The Sinners still hold true to the DIY mentality of putting albums out on a self made record label, Flail Records. They recently hit #70 on the Billboard charts, top current album sales, for the week of September 4th 2021 for their album “Unholy Hymns”. With talented musicianship and a punk as f***! live show, this is one band you don’t want to miss.
https://www.bridgecitysinners.com

Donnerstag 20:00 h

PESTO + DIVIDE

Hard & Heavy
PESTO
Pesto released its first EP "Palate Of Pleasure" in 2019 and achieved good national and international recognition, with the 06 track (including a bonus) studio work being released in Brazil and Sweden and also being nominated to the best albums of the year by Roadie Crew magazine.
We just finished recording our first full-length album "Anthropophagist Cookbook" that will be released in early 2022.
As a live band we present an energetic show, with a theatrical stage to create the right mood for our music. We played in big festivals in Brazil being them live or online (during the pandemic).
We also like to add a little bit of our sense of humor in our lyrics so don't miss out our Extreme Brutal Fucking Intelligent Cute Metal.
Line Up:
Diego Firmo: Guitar/ Vocals
Diego Andrade: Bass / Backing Vocals
Marcio Barbosa: Drums
Enjoy the Pesto and don´t stay hungry!
https://www.facebook.com/pesto.official
 
DIVIDE
Divide is Kiel's Two-Man-DeathMetal bulldozer. The mix of old-school death with thrash- and blackmetal influences combined with an intense live experience makes this combo a must see!
https://www.facebook.com/dividemetal
Freitag 20:00 h

LUCAS UECKER "Schöne Dinge"

Rock / Pop / Indie / Folk
LUCAS UECKER "Schöne Dinge"
 
In zwölf Stationen erkundet Lucas Uecker die schönen Dinge. Staunend und erklärend, mal zweifelnd, mal belustigt, in befreiter Direktheit wandert der Liedfett-Gitarrist auf seinem zweiten Soloalbum über die Grenzen des Songwriter-Genres hinaus.Thematisch vielfältig und musikalisch ausschweifender denn je, oszillieren seine Lieder zwischen großorchestrierter Pop-Moderne und klassisch sensitiver Anmut.HipHop, Rock, Pop & Chanson treffen sichhierganz organisch und weben den idealen Teppich für Lucas' poetische Betrachtungen über alles, was seinem offenen Blick in den Fokus rauscht.Berührende Stories aus der Krimskramsschublade des Lebens. Manchmal versteckt, manchmal mit Kratzern. Aber immer voller Liebe. Schöne Dinge eben.
 
Freitag 20:00 h

Fire and Flames Festival 2022

Punk / Hardcore
20 years of Fire and Flames Music - 20 years of rocking against state and capital
FRIDAY (23.09.) @ Kieler Schaubude (Legienstr. 40)
MISTER X - Belarusian Streetpunk (Grodno)
REVENJA - Streetpunk Antifeixista (Barcelona)
RESISTENZ '32 - Antifa Punk (Connewitz)
Aftershow: MISS TROUBLE & FRIENDS - Reggae, Rocksteady, Ska, Soul (Leipzig/Berlin)
 
Let's dare it. We invite all you comrades from far and near to an international meeting of antifascist counterculture to celebrate the 20th anniversary of Fire and Flames Music and Clothing. Keep the last weekend of september free and come to Kiel. More information for ticket reservation etc. coming very soon!