Sonntag 00:00 h

RETTET DIE KIELER SCHAUBUDE!!!

Worldmusic & Off Topic

RETTET DIE KIELER SCHAUBUDE!!!

Die Situation, vor der wir stehen, ist absolut unvorhersehbar und in diesem Ausmaß vor allem für niemanden überschaubar. So auch für die Schaubude und ihr gesamtes Team. Aus diesem Grund sind wir gezwungen eigene Maßnahmen zu ergreifen. Die derzeitige Lage limitiert unsere Möglichkeiten und zwingt uns zur Umsetzung alternativer Konzepte.

In den nächsten Tagen starten Spendenaktionen zur Rettung der Kieler Schaubude, da wir auf Eure finanzielle Unterstützung angewiesen sind. Unter anderem werden wir via TixforGigs „Rettet die Kieler Schaubude-Tickets“ online stellen.

An Alle die die Kieler Schaubude unterstützen wollen: Folgt dem Link um über TixforGigs zu spenden oder ihr lasst uns Eure Spende direkt zukommen. https://www.tixforgigs.com/Event/34721

Das Schaubuden-Spendenkonto ist ab sofort Freigeschaltet und mit dem Betreff: „Rettet die Schaubude“ könnt Ihr uns einen Betrag Eurer Wahl zukommen lassen! Wir sind dankbar für jeden Support! Die Kieler Schaubude Kieler Volksbank eG DE16 2109 0007 0090 8654 13

Donnerstag 20:00 h

FALK - Ist das glutenfrei?

Singer / Songwriter

Ist das glutenfrei?
Schon einmal ausprobiert, das mit der Ehrlichkeit?
Wenn die eigene Stauballergie sich gerade mal wieder schlimmer anfühlt als die geopolitische Lage im Nahen Osten?
Die Schmerzen im Tennisarm grausamer erscheinen als der Klimawandel?
Nein?
Dann ist Ihnen ein Konzertbesuch bei dem prämierten Berliner Musikkabarettisten und Liedermacher FALK
wärmstens zu empfehlen!
Denn statt eine sanftere Gangart zu wählen, verteilt dieser auch 2020 in seinem neuen Programm „Ist das glutenfrei?“ in gewohnt lässiger Manier seine verbalen Nackenhiebe, gesellschaftskritischen Kinnhakenund
feinsinnigen Tiefschläge.
Und das ist auch gut so. Wenn einer weder an den Glatzen der Rechten noch an den Dreads der Hardcore -Linken ein gutes Haar lassen kann, klingt das vor allem
erstaunlich befreiend. Und irgendwie ehrlicher als die eigene Facebook-Blase.
Sechs Saiten und seine Stimme – viel mehr braucht FALK
nicht, um genau diese ominöse Blase formvollendet platzen zu lassen und den nationalen Diskurs dabei gleich mit in die Luft zu jagen. Die Gesellschaft spaltet sich in Lager, FALK bleibt in dem einzigen Lager, in dem er sich voll und ganz wohl fühlt: Seinem eigenen.
Von hier aus werden die verstopften Gedankengänge unserer Republik mit Hochdruckdurchgespült, ein befreiender Radikalschlag gegen alles Radikale.
FALK setzt Individualität gegen die Verstumpfung.
Aber natürlich verlangt jedwede ernstzunehmende Ehrlichkeit auch die wichtigste Person im eigenen Leben gnadenlos mit Spott überziehen zu dürfen: Nämlich sich selbst.
Und so wird bei FALK auch 2020 die Gemeinheit zur Kunstform erklärt:
Liebevoll pöbelnt, entwaffnend gehässig und gnadenlos ehrlich

Nicht verpassen!

https://www.facebook.com/liedermacherfalk/

Freitag 20:00 h

Earth Tongue + Flaminguzz

Stoner / Psychedelic / Kraut

EARTH TONGUE
Sometimes music is supposed to feel weird and indescribable. It’s the moments of clarity within the dense, sonic mess that often feels the most satisfying. That’s the space that Earth Tongue occupy. At times, their songs are shrill and disorientating, other times their reverb-washed textures and instantly-familiar hooks can wrap you in a warm, loving embrace. The one consistent thread through their music, however, is the thick and all-encompassing fuzz. Guitarist Gussie Larkin has become a master of the fuzz-smothered riff, and along with Ezra Simons’ off-kilter drumming, they’ve been sending punters into transcendental states since they began gigging in their home town of Wellington, New Zealand in 2016. With their debut release Portable Shrine EP they steadily grew in popularity and began to tour NZ and Australia regularly. They quickly became one of NZ’s most exciting underground live acts - it wasn’t long until they were playing alongside international touring bands like Red Fang, Beastwars and Monolord. In 2018 the two-piece embarked on a successful two-month tour of Europe and the UK, laying the foundations for the release of their debut LP in 2019.
‘Floating Being’ was released in June 2019 via Bristol-based record label Stolen Body Records. The album was pieced together throughout their travels of Australia and Europe in 2018, with the finishing touches being added in their hometown, Wellington. The album contains songs they’ve been playing live for the past few years, and it captures the raw, primitive energy that exists within their live performance. Earth Tongue embrace the imperfections in their playing and recording, drawing influence from early 70s psychedelic and prog rock. The last thing they wanted was to do was create a shiny, over-produced record - with that in mind, they recorded the drums to an old 8-track Tascam reel-to-reel in a friend’s garage in Melbourne. The result is a punchy, raw and fuzzy journey into psych-rock with songs that weave between melodic and jarring, with unexpected turns leaving the listener in a disorientated, euphoric haze.

https://www.facebook.com/earthtongueband/
https://earthtongue.bandcamp.com

_____________________

Support: FLAMINGUZZ

Flaminguzz fährt mit einer delikaten Mischung aus Fuzz und Psych Rock geradewegs die Garage ins Ohr. Beim Anschluss in tiefere Gefilde treibt das Trio den Hörer mit stampfenden Riffs über psychedelische Steinlandschaften und verspielt ausufernde Instrumental-Szenerien. Flaminguzz schreckt dabei weder vor Anleihen aus dem Stoner Rock noch vor antiquierten Punk-Einschlägen zurück.
Das 2019 in Kiel und Umgebung gestartete Projekt macht sich nun auf in das nächste Stadium der Entwicklung und verlässt den heimischen Kokon. Ob dabei ein Schmetterling oder die Wanderheuschrecke heraus gekommen ist, kann auf einer der anstehenden Live-Zeremonien erfahren werden.

https://www.facebook.com/Flaminguzz/

Samstag 19:00 h

Ivory Tower // Blackdraft // Astray Valley

Hard & Heavy

Northern Lights Tour- Die 3 Metalbands IVORY TOWER, BLACKDRAFT und ASTRAY VALLEY beenden ihre Skandinavientour in Kiel und beehren dabei die Schaubude!
IVORY TOWER sind dabei in ihrem Heimathafen Kiel alte Bekannte und werden mit ihrem Power Progressive Metal die Fans aufmischen. Sphärische Keyboardklänge und treibende Killerriffs mit großem Headbangfaktor sind ihre Trademarks!
Mit an Bord ist die female fronted Band ASTRAY VALLEY aus Barcelona. Modern Metal der Bilder und mystische Geschichten transportiert und durch den eindringlichen Gesang von Clau Violette getragen wird!
Female fronted geht´s auch weiter bei BLACKDRAFT! Ein Schrei in der Nacht, ein Kuss auf den Mund: Blackdraft geben dir beides, und zwar gleichzeitig! was die fünf Hamburger lieben und leben: kraftvolle Musik von Hard Rock bis Death Metal

Hinkommen, abfeiern, mitgröhlen, moshen, biertrinken! :)))
Doors: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
12,-€ VVK, 15,- € AK

BIO´s:

ASTRAY VALLEY ist eine female-fronted Metal-Band aus Barcelona, Spanien. In den letzten Jahren hatte die Band die Möglichkeit, an Festivals wie dem Rock Fest Barcelona teilzunehmen (auf der Bühne mit Bands wie Aerosmith, Alice Cooper, Deep Purple, Avantasia, Alter Bridge, Ensiferum ua) und auf Tourneen mit Bands wie The Agonist, Jinjer, Infected Rain und Oceans Ate Alaska. Astray Valley versucht, sich von den anderen Bands des Genres abzuheben, indem es ein Thema und ein Konzept anbietet, das dem Leben in Musik, Bild und Live-Shows entspricht. Die Themen der Band präsentiert mystische Geschichten mit einer ätherischen und dunklen Atmosphäre, die versuchen, die reale Welt mit dem übernatürlichen Ort zu verbinden, an dem Geschichten und Musik passieren. Das neue Album "Unneth" von Astray Valley wurde in Europa, den USA und Japan unter Wormholedeath Records veröffentlicht (Warner Music Group) / The Orchard (Sony Music), das in den ersten Monaten auf allen digitalen Plattformen großartige Kritiken und mehr als 100.000 Clicks gesammelt hat, wird 2020 auf einer internationalen Präsentationstour vorgestellt.

Blackdraft
Der Norden von Deutschland, geprägt von rauen Wettern, manchmal unterbrochen von heißen sonnigen Phasen, ist die Heimat von Blackdraft. Vier Nordmänner und eine Frau machen sich auf, von Hamburg der Perle des Nordens aus, ihre Definition des zeitgemäßen Metalsounds in die Welt zu tragen. Ihre küstennahe Herkunft findet auch Einzug in die 15 Songs des zweiten Albums „The Quest“. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte der jungen Forscherin Runa Ágústsson aus Hamburg, die sich auf den Weg nach Island macht, um von dort aus eine Reise in die Tiefsee zu starten. Im Zuge ihres Abenteuers trifft sie auf starke, seltsame und unheimliche Charaktere, sowie phantastische Tiefseekreaturen und nimmt die Hörer mit in die kalten, mit bösen Geheimnissen gefüllten Abgründe.Musikalisch dieser Idee folgend, arbeiteten Frontfrau Julia Dorothee Wallenius, Gitarrist Karsten Wallenius, Gitarrist Fabian Adler, Bassist Tomasz Kolonko und Schlagzeuger Jan-Hendrik Köbel rund zwei Jahre an der Umsetzung dieses außergewöhnlichen Werks. Harte Gitarren treffen auf abwechslungsreichen weiblichen Gesang, mal verführerisch sanft, dann wieder überbordend und fast schon aggressiv. Den stimmlichen Gegenpart übernimmt Karsten Wallenius in Form von düsteren, dunklen Gesangsteilen. Es entsteht ein Kopfkino voller Emotionen und Gegensätzen, das die Musikfans in ihren Bann zieht und sie auf eine intensive Reise mit nimmt und bis zum letzten Ton fesselt. Unterstützung an den Keyboards, die für eine besondere mystische Atmosphäre sorgen, erfuhren sie durch den Orden Ogan Musiker Niels Löffler. Doch Blackdraft tauchten nicht plötzlich aus dem musikalischen Nichts auf. Die einzelnen Bandmitglieder waren zuvor in lokalen Formationen aktiv, bevor sie sich 2015 fanden und Blackdraft ins Leben riefen. Bereits 2016 haben sie ihr Debüt „Recipe Of Pain“ in Eigenregie auf einem kleinen Label veröffentlicht und damit eine erste Boje auf dem großen Ozean der Rockmusik gesetzt. Durchweg gute Bewertungen, auch international, motivierten das Quintett die Sache professioneller anzugehen. An der Wand im Proberaum wurde gut sichtbar für alle ein Zettel aufgehängt, auf dem die zu erreichenden Ziele standen, die Blackdraft dann nach und nach abarbeiteten. So fanden sie 2017 ein Management, spielten diverse Festivalshows, mehrere Supporttouren und -shows u.a. für Inglorious (GB), Mob Rules (GER) sowie für Masterplan (GER/SWE) und, entsprechend ihrer To Do Liste, unterschrieben sie 2018 einen weltweiten Deal bei Mighty Music, Dänemark. Die Reise hat gerade erst begonnen und Blackdraft sind bereit, alle Freunde der harten aber dennoch melodiösen Musik auf dieses besondere musikalische Abenteuer mitzunehmen.

Ivory Tower aus Kiel/Hamburg machen Power Progressive Metal und haben am 23.08.2019 ihr neues (5) Album STRONGER bei MASSACRE RECORDS veröffentlicht! Mastering By Tony Lindgren/fascination street studio, Artwork: Jan Yrlund, dark grove
Promoaktivitäten:
Metal Hammer (Sept/19-5,5 pt out of 7 pts) + Song aus Sampler CD
Rock Hard (Sept/19-7,5 pts out of 10 pts)!!, + Song auf Sampler CD
Metal Hammer: Interview 1/1 Seite (Oct 2019),
Legacy: (nr 122/Oct 2019) Review 11 out of 15 pts + Interview + Song auf Sampler CD

Der 5 er war auch schon auf Festivals wie dem Wacken Open Air zu sehen und teilte sich die Bühne mit Bands wie Motörhead, Saxon, Korpiklaani, Within Temptation, Dirkschneider oder waren Support von Beyond the Black. IVORY TOWER ist wirklich heißer scheiß!! Musiker, die ihr Instrument und Handwerk beherrschen und ein Sänger der kaskadierte melodische Passagen, ebenso wie stakkatomässig gepressten Gesang raushaut, sphärische Keyboardklänge und treibende Killerriffs mit großem Headbangfaktor... Abliefern? Können wir. Werden wir! Das aktuelle Album "Stronger" ist im September bei Massacre Records erschienen! Besetztung: Thorsten Thrunke - Drums, Björn Bombach - Bass, Frank Fasold - Keys, Sven Böge - Guitar, Dirk Meyer - vocals

Donnerstag 19:30 h

EMBRYO // Support: Arcane Allies

Stoner / Psychedelic / Kraut
Embryo

Seit 1969 ist die Band Embryo aktiv. Sie spielten bereits mit Größen wie Mal Waldron, Trilok Gurtu, Okay Temiz, Fela Kuti und vielen mehr.
Die Tochter des im Januar 2018 verstorbenen Bandgründers Christian Burchard, Marja, ist mit der Band aufgewachsen und übernahm 2015/2016 als Multiinstrumentalistin die musikalische Leitung. Um sie herum scharen sich junge talentierte Musiker um den ewigen Fluss von Embryo weiter fließen zu lassen.
Alte und neue Kompositionen verschmelzen zu einem einzigartigen Klangerlebnis, in dem außer und innereuropäische Melodien, Rhythmen, der Jazz und die rockigen psychedelischen Klänge zu hören sind.

Sie bespielen viele große Bühnen und internationale Festivals in und außerhalb Europas und begeistern die alte und junge Generation mit ihrem Talent und ihrer großen Freude am Spielen.

Embryos Reise geht weiter!



«Embryo – they are these crazy creative musicians playing really weird stuff.» — Miles Davis

"Die frühen Siebzigerjahre aus Embryos Gründungsphase werden eins mit der Jetzt-Zeit der aktuellen Besetzung. Als würde die Ewigkeit in ihrer Musik mitschwingen."

Zeitgrenzenüberwinder von Dirk Wanger aus, "Süddeutsche Zeitung"

„Embryo has a way of making the world small and the music big.“ Monty Waters (sax)

„Diese Musik ist immer besser als jede Droge, ist Offenbarung und Versprechen, gibt Hoffnung und macht Mut. Der sichtbare und hörbare Spaß, den die Menschen auf der Bühne verbreiten, steckt an...“


www.embryo.de

www.facebook.de/embryo2000


_______________________________

Arcane Allies
Arcane Allies sind ein minimalistisches Krautrock Trio. Die Family Band wurde 2016 erstmals als Duo gegründet. Von Psychedelic-Rock und Synth Legenden wie Can, Neu, Tangeriene Dream und Moon Duo Inspiriert wurde das Paar Christiana Bonhaus (Theremin) und Sidney Jaffe (Schlagzeug) 2017 durch Joel Jaffe (Gitarre) komplettiert. Die band wurde auf einer USA Reise mit der Psych Surf Band Dai Kaiju gegründet. Nach 16 USA Gigs nahm die Band neben sideproject Touren mit Burnpilot und Ornamental ihr Debut Album "Saraswati" auf. Das Album wird ende 2019 auf Pink Tank und Tonzone Records veröffentlicht werden.

https://www.facebook.com/arcaneallies/

 
Samstag 20:00 h

Mutant Reavers (Record Release) // Support: The Haermorrhoids

Punk / Hardcore

Spitzt die Sensoren! Die heimischen Lieblingsmutanten beamen ihr erstes Langeisen auf die Erde! Grund genug um in der Schaubude eine Mords Party zu schmeißen. Mit dabei, die Hamburger Skater Dater Boys von den Haermorrhoids!

Mutant Reavers
Um kein Spacebräu verlegen, stehen die MUTANT REAVERS für eine härtere Gangart des Horrorpunk, der sich obendrein nicht scheut, über den interstellaren Tellerrand zu blicken. Ob nun treibender Punk, eine Prise Metal oder rockige Klänge aus einer längst vergangenen Zeit … diese galaktischen Mutanten mischen daraus einen tödlich eingängigen Cocktail!

The Haermorrhoids
THE HAERMORRHOIDS are a band. They're from Hamburg and they play punk rock. They've formed some years ago and played at cool places with other bands. Their songs are fast and melodic and they kick ass. Don't believe us? Only one way to find out. Go watch THE HAERMORRHOIDS when they're in your area. You might like 'em. One guy's name is Greg.

Freitag 20:00 h

Sixteen Again + State of Value

Punk / Hardcore

Sixteen Again
Die Powerpop-Classics der Buzzcocks LIVE & IN FULL COLOUR - von "I Don't Mind" über "Fast Cars" bis "Ever Fallen In Love" die Perlen der "Singles Going Steady"-Ära, verwegen interpretiert von Musikern aus den Reihen von Hunter Green, Blue Stories, Jam Today, King Mary, Die Antwort, Armstrong und Panicburg City.

Nik - Gitarre, Gesang
Earl Gravy - Gitarre, Gesang
Koshi - Bass, Gesang
Ingo - Schlagzeug

"Their job was cheer leading and boy did they do the job well (...) That’s sure a rather easy task if you play Buzzcocks songs but it also is about how it comes across. And here it is coming across with plenty of appreciation and love for the muzak from Messrs. Shelley and Diggle." (gehkacken.de)

STATE OF VALUE
Einst die Sausäcke der Vorstadt, jetzt hochwertig unterwegs: Aus den legendären Suburban Scumbags hervorgegangen, zählen State Of Value nach nur kurzer Zeit zu den HC/Punk-Hoffnungen an der Kieler Förde. Euphorisierender Stoff, hochoktanig, melodiös, into your Ears. File under Supergroup, in ihren Reihen gestandene Kempen aus so großartigen Bands wie MADISON, SUBURBAN SCUMBAGS, TINY GIANTS, MOSQUITO JACK und ARMSTRONG.

"Und sie klingen super, weniger wie eine direkte Fortsetzung des derben SCUMBAGS-Sounds, sondern eher melodiöser im MADISON-Stil. Ich höre auch immer wieder Punkrock-Klassiker wie SNFU raus." (Philipp Wolter, dremufuestias.de)

Ulf - Gitarre
Lars - Gitarre
Roman - Gesang
Marco - Bass
Timo - Schlagzeug